Endlich, Cthulhu!

aktuelle News zu Dämonologie, Voodoo, Magie, Satanismus und Religionen

Moderator: Tyger

Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 2685
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Thefalus »

Nach so langem Warten hat Cthulhu sich endlich entschlossen aus der Tiefe empor zu kommen und uns die NecronOmicron Variante zu schenken! Nun wird alles gut, die Ungläubigen werden zittern!

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 9571
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von gabor »

Wieso mus ich grad an "Calamari fritti" denken...... :auweiah:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 2685
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Thefalus »

Zhro ephaimgah'n'ghft ahf' lllln'gha ahf'

https://youtu.be/qUCdzNz8foM

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
fehlgeleitet
Beiträge: 1113
Registriert: 27. Jun 2015 02:30

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von fehlgeleitet »

nerdy :lol:
„Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.“ — Karl Marx
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
Beiträge: 2166
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Tyger »

Ctulhu for Kanzler! Es kann nur besser werden.
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 2685
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Thefalus »

Trachtet immer danach die Kräfte der Kulte der Verehrung Cthulhus zurückzuhalten, dass sie nicht zur einstigen Stärke heranwachsen durch ihr vergossenes Blut und durch ihre Opferungen. An seinen Wunden sollt ihr ihn erkennen und an seinem Geruch, da er nicht als Mensch geboren wurde, sondern in unterschiedlicher Weise; durch die Korruption jenes Samens oder Eies das ihm andere Eigenschaften zuwies als wir sie gewohnt sind.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
fehlgeleitet
Beiträge: 1113
Registriert: 27. Jun 2015 02:30

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von fehlgeleitet »

Bild

Magerete Tatcher auf Extasy:


https://www.youtube.com/watch?v=0dgbwSY1Fxg
„Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.“ — Karl Marx
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
Beiträge: 2166
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Tyger »

Merkel hat das dür Deutschland noch deutlich verschärfter formuliert - ihr zufolge gibt es hier nicht nur keine Gesellschaft, sondern nicht einmal ein Volk, sondern das ist hier nur ein Gebiet mit irgendwelchen Leuten drin.
Naja, nun regiert der Cum-Ex-Vertuscher (hat sich offenbar gelohnt); das ist schon wieder ein Schritt tiefer in den Abgrund. Also warum nicht gleich Ctulhu wählen?
Benutzeravatar
fehlgeleitet
Beiträge: 1113
Registriert: 27. Jun 2015 02:30

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von fehlgeleitet »

Tyger hat geschrieben: 10. Dez 2021 10:07 Merkel hat das dür Deutschland noch deutlich verschärfter formuliert - ihr zufolge gibt es hier nicht nur keine Gesellschaft, sondern nicht einmal ein Volk, sondern das ist hier nur ein Gebiet mit irgendwelchen Leuten drin.
Naja, nun regiert der Cum-Ex-Vertuscher (hat sich offenbar gelohnt); das ist schon wieder ein Schritt tiefer in den Abgrund. Also warum nicht gleich Ctulhu wählen?
Das spannende dadran ist ja, dass das eine Methode ist die Natürlichkeit der herrschenden Verhältnisse zu behaupten, indem man gar nicht mehr von Verhältnissen bzw. Gesellschaft sprechen will, sondern nur von Individuen. So als würde der Kapitalismus bzw. das Deutsch-Sein in deinem Beispiel schon von Natur aus in den Menschen drin stecken.
„Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.“ — Karl Marx
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 2685
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Thefalus »

Deutsch sein steht aktuell in meinem Pass.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 2685
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Thefalus »

>> Kapitalismus

Du raffst es nicht. Probiers mal mit Faschismus. Shit's fucked und zwar gründlich. Und einigermaßen global noch dazu. Die nächste Generation hat jetzt schon keine Chance mehr auf Wohlstand. Oder Gesundheit. Oder gar Freiheit.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Elevation Eight
Beiträge: 259
Registriert: 11. Sep 2020 16:26

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Elevation Eight »

Thefalus hat geschrieben: 21. Dez 2021 04:47 >> Kapitalismus

Du raffst es nicht. Probiers mal mit Faschismus.
Das rafft niemand. Das sind ja alles Antifaschisten.
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 2685
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Thefalus »

Schon viel besser :lol:

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 2685
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Thefalus »

Die Normalen werden von den Antifaschisten Faschisten genannt, obwohl die Faschisten die Antifaschisten sind. PETA tötet pro Jahr 120000 Katzen mit Spendengeldern von Tierschützern, die ihrerseits die Großwildjagd in Afrikas wieder belebt haben. Pazifisten schlagen mit Fahrradketten auf angebliche Nazis ein, Bürger, die gewaltfrei gegen die Coronapolitik demonstrieren. Meine eindringliche Bitte mich mit umweltfreundlichem Atomstrom zu beliefern, wurde vom Stromlieferanten abgelehnt. Eine Alternative zu Kohlestrom oder Windrädern gibt es nicht.
Nun sollte man differenzieren. Die historische Tiefenpsychologie erkennt solche Symptomatiken zwar als Hysterie, meint damit aber nicht eine rechts-links Vertauschung der intersubjektiven Realität, wie wir sie von den schamanistischen Praktiken der Hehokei-Wakan der Apachen oder der Spiegelmagie kennen. Diese zählen als echte Magie nämlich zu den lebens-, humor- und gefühlsbejahenden Formen psychologischen Ausdrucks. Sie sind mithin positiv und konstruktiv, per definitionem gesund und hilfreich. Ganz anders die Hysterie, die eben karnevalisiert, oben mit unten vertauscht. So wie in der Tabula Smaragdina. Oder in unserer kontemporären Gesellschaft. Hier liegt eine echte Psychopathie vor. Das Denken, der Verstand, rutscht in die Hose und die Genitalität in den Kopf. Klar, das das nicht funktionieren wird. Deshalb sprach man auch von einer Verweigerung in Kontexten der Hysterie. Eine Verweigerung gegenüber dem eigenen Sex und dem eigenen Gefühl. Ab hier führen einige Modelle in die emotionelle Pest, einen psychologisch begründeten Faschismus, der durch Gefühlsarmut charakterisiert ist. Hatte ich Faschismus gesagt? Ich fürchte ja und das hat (sic!) nichts mit links oder rechts zu tun. Sondern mit einem Clownskarneval. Jedesmal.

Cthulhu unser Herr und Retter wird uns nun beistehen. Omicron heißt sein Engel. Fürchtet euch nicht, denn er bringt frohe Botschaft!

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Elevation Eight
Beiträge: 259
Registriert: 11. Sep 2020 16:26

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Elevation Eight »

Thefalus hat geschrieben: 22. Dez 2021 00:54 Die Normalen werden von den Antifaschisten Faschisten genannt, obwohl die Faschisten die Antifaschisten sind. PETA tötet pro Jahr 120000 Katzen mit Spendengeldern von Tierschützern, die ihrerseits die Großwildjagd in Afrikas wieder belebt haben. Pazifisten schlagen mit Fahrradketten auf angebliche Nazis ein,
Ja nu, Antifaschisten zünden auch in Vororten die Autos der Arbeiter an um gegen den Weltwirtschaftsgipfel zu demonstrieren. Das ist doch ganz normal, macht ja auch Sinn.
Eine Alternative zu Kohlestrom oder Windrädern gibt es nicht.
Ei freilich gibt es Alternativen. Mich rufen dauernd Leute an, die mir einen alternativen Stromanbieter vermitteln wollen.
Nur, das ist halt so ne sache. Ich hab die dann gefragt, was für alternativen Strom sie denn haben - für mich interessant wäre zB 110 Volt/65 Hz, aber 500 Volt/16.6 Hz könnte ich u.U. auch ein bischen brauchen. Da kam dann aber nix bei rum.
Ab hier führen einige Modelle in die emotionelle Pest, einen psychologisch begründeten Faschismus, der durch Gefühlsarmut charakterisiert ist. Hatte ich Faschismus gesagt?
Ja wo Problem damit? Wir denken doch alle so wissenschaftlich und wollen alles rational erklären - nur komischerweise den Faschismus nicht. Sondern der soll als irrational unaussprechliches Böses über aller rationalen Wissenschaft stehen, sozusagen als die Ursünde, die zwar niemand versteht, wegen der sich aber alle schuldig und minderwertig fühlen sollen - weil ja -so hat man uns das gelehrt- der Faschismus potentiell in jedem Deutschen steckt. (Und auf deser Minderwertigkeit des Bürgers fußt die ganze restliche Politik.)

Dieses ding mit der 'emotionalen Pest' ist der einzige mir bekannte Ansatz, um das ganze aus diesem Bereich des mythisch Unhinterfragbaren (also: des Aberglaubens) herauszuholen und eine rational-wissenschaftliche Erklärung zu liefern. Und es ist ja auch nicht so dass dieses Verständnis irgendwie neu oder fremdartig wäre, ganz im Gegenteil! Die Ärzte, die Toten Hosen, im Grunde jeder Punk und Junkie wusste das schon immer ganz genau: jeder, der einen irgendwie in seiner persönlichen Freiheit beschränken will, ist ganz einfach ein Nazi.

Nein, wir haben hier keine bloße Vertauschung von rechts und links, oder von oben und unten. Wir haben hier eine Verdrehung, eine teuflisch umgekehrte Doppelhelix, die nichts kreiert sondern sich selbst angreift - wo dann nach einer Umrundung der evolutionären Spirale die wichtigste moralische Verpflichtung darin liegt, die eigenen Grundlagen zu bekämpfen: das fordern die Leute, die da angetreten sind gegen die Lustfeindlichkeit der Kirche und des Bürgertums und des Faschistmus. Macht ja auch alles Sinn, ja.
Cthulhu unser Herr und Retter wird uns nun beistehen.
Hm, ich bin wasserscheu...
Ich hatte meinerseits mal die Bekanntschaft mit Sir Yog-Sothoth. Der ist interessant, das ist der Türöffner und die Erlösung.
Benutzeravatar
fehlgeleitet
Beiträge: 1113
Registriert: 27. Jun 2015 02:30

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von fehlgeleitet »

Damals gab es ja dieses Lied von einer Punkband "Schrei nach Liebe", wo tiefenpsychologische Erklärungen bemüht worden sind, um einem "Arschloch" zu erklären, warum er Faschist sei.
Diese psychologisiererei ist typisch für Demokraten, die den Faschismus nicht gescheit kritisieren können, sondern die Menschen die zu faschistischen Urteilen über die Gesellschaft kommen lieber für krank erklären, also einer Kritik für unwürdig.
Die Wahrheit ist das freilich nicht: Niemand wird Faschist, weil er "Schiss vorm Schmusen" hat. Der Faschismus ist eine radikale Krisendiagnose der Nation, hat individuelle Probleme also gar nicht zum Gegenstand.

Habt ihr euch schonmal gewundert, warum viele Altnazis so mühelos den Übergang vom 3. Reich in die Bonner Republik hingekriegt haben? Vermutlich war die Natur der Ämter so unterschiedlich nicht. Demokraten und Nazis sind sich bei allen Unterschieden wohl doch so ähnlich, dass jede rationale Beschäftigung mit dem Faschismus auch zu einer Kritik der Demokratie führen müsste. Das wollen Demokraten natürlich nicht.

Und so erklären Demokraten alles zu Faschismus (wahlweise auch autoritär oder extremistisch) was ihnen an der bürgerlichen Gesellschaft nicht gefällt, so als wären faschistische Gedanken ein Fremdkörper in der eigentlich guten Ordnung. So ähnlich machen Faschisten das ja auch. Sie erklären Juden, Kommunisten, Homosexuelle, Zigeuner usw zu Schädlingen für das große Ganze.
„Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.“ — Karl Marx
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 2685
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Thefalus »

>> Ja nu, Antifaschisten zündeln auch ...
Absolut.

>> Das ist doch ganz normal, macht ja auch Sinn.
Ich hab mal deine Aussage durch weglassen gewaltsam entstellt. Auch normal, macht Sinn!

>> 500 Volt/16.6 Hz 
Mit 120 kV könntest du gleichzeitig alle Handys im Haus und das Elektroauto in der Garage berührungslos (!) aufladen! Das Ganze mit Atomstrom auch noch umweltfreundlich mit --NULL-- CO2 Emission!

>> ... Faschismus ... sozusagen als die Ursünde ...
Ja, Quack. Die Antigenerbsünde ist da glaubhafter.

>> .. der Faschismus potentiell in jedem Deutschen steckt ...
Durch Geburt oder durch Pass? Weil durch Geburt bin ich nix Deutsch. Aber war ja ironisch gemeint, sehe ich ähnlich.

>> Dieses ding mit der 'emotionalen Pest' ist der einzige...
Yep. Damit kann man arbeiten!

>> Nein, wir haben hier keine bloße Vertauschung von rechts und links, oder von oben und unten...
Weiss ich doch, aber man muss ja irgendwo anfangen. Ich platze doch hier nicht mit projektiver Geometrie und der Boy'schen Oberfläche rein. Man sollte Dinge erklären, von Anfang an.

>> Ich hatte meinerseits mal die Bekanntschaft mit Sir Yog-Sothoth. Der ist interessant, das ist der Türöffner und die Erlösung.
Er IST das Tor.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 2685
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Thefalus »

Und so erklären Demokraten alles zu Faschismus
Falls jemand Nazi zu mir sagen würde, nähme ich ihn als keulenschwingenden Neandertaler war. An guten Tage, bei gutem Wetter und guter Laune würde ich ihn dann einen Stasi nennen und fragen, wie er den Übergang in eine freie westliche Welt so nahtlos gepackt hat.

Thefalus
Zuletzt geändert von Thefalus am 23. Dez 2021 03:54, insgesamt 1-mal geändert.
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 2685
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Thefalus »

Ich würde gerne noch über die thematische Signifikanz zum Etz Chaim und Adam Kadmon reden, sowie den ATU des Tarot und zwar noch bevor IAK SAKKAK in diese Welt eintriitt mitsamt der Horde der Uralten, IAK KINGU, IAK AZAG, IAK AZABUA, IAK HUWAWA, ISHNIG GARAB, IAK XASTUR und mit ihnen die verdammten hundsköpfigen Götter und die Drachen-Götter, die See-Teufel und die Götter der Tiefe!

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Elevation Eight
Beiträge: 259
Registriert: 11. Sep 2020 16:26

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Elevation Eight »

Thefalus hat geschrieben: 23. Dez 2021 03:52 Ich würde gerne noch über die thematische Signifikanz
Ja, tu Dir keinen Zwang an. Ich komme noch drauf zurück.
Benutzeravatar
fehlgeleitet
Beiträge: 1113
Registriert: 27. Jun 2015 02:30

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von fehlgeleitet »

Thefalus hat geschrieben: 23. Dez 2021 03:34
Und so erklären Demokraten alles zu Faschismus
Falls jemand Nazi zu mir sagen würde, nähme ich ihn als keulenschwingenden Neandertaler war. An guten Tage, bei gutem Wetter und guter Laune würde ich ihn dann einen Stasi nennen und fragen, wie er den Übergang in eine freie westliche Welt so nahtlos gepackt hat.

Thefalus
wäre ich ein Apologet der kapitalistischen Ordnung würde ich den Spruch auch benutzen :auweiah:
„Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.“ — Karl Marx
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 2685
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Thefalus »

wäre ich ein Apologet der kapitalistischen Ordnung würde ich den Spruch auch benutzen
Ja, klar. Und wegen der Ideologien (die eine Apologetik erst bedingen): Ideologien sind per se zum Scheitern verurteilt. Immer und ohne Ausnahme. Kann man erkennen und aufhören. Ideale sind ja nicht schlecht. Okay, wer trotz Scheitern nicht aufgibt, kann auch seine Anstrengungen im nächsten Versuch verdoppeln. Das nennt man dann irgendwann mal Fanatismus. Nach genügend Verdoppeln kommt ja doch irgendwann das Scheitern. An der Stelle folgt dann die Enttäuschung, Verbitterung und der Zynismus. (Dazu der griechische Film Kynodontas, Hundszahn. Er zeigt diese Phase schmerzhaft gut auf). Ab hier reduziert sich die Z-Achse der Betroffenen dramatisch, also ihr Gefühl. Das nun zweidimensionale Wesen agiert menschenfeindlich, weil es nix mehr spürt. Das ist psychologischer Faschismus, wie er oft entsteht. Hat also nichts mit der Qualität der Ideale zu tun. Nichts mit links oder rechts oder welcher Religion.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
fehlgeleitet
Beiträge: 1113
Registriert: 27. Jun 2015 02:30

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von fehlgeleitet »

Danke für den Filmtipp. Habe ich über die Feiertage was zu tun.

Edit: Ich bin mir nicht sicher, das man sagen kann das Ideologien scheitern. Sicher. Die Ideologien sind falsche Urteile und somit treffen sie den Gegenstand nicht. Sie Scheitern also als Wissenschaft.
Trotzdem sieht man, dass Menschen beharrlich trotz Beweis der Unhaltbarkeit an ihren Urteilen fest halten. Sie wollen einfach nicht verstehen. Die Ideologien sind für sie also eine Art Krücke, um sich das was sie so tun vor sich selbst zu rechtfertigen.

Deswegen hat man da auch so eine harte Nuss zu knacken.

Was nicht bedeutet, dass es unmöglich ist - sonst wäre argumentieren ja sinnlos. Es ist zb schwer mit religiösen Menschen zu argumentieren, aber es wäre nicht das erste Mal, dass jemand seine Religion durch ein klärendes Gespräch verlor.
„Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.“ — Karl Marx
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 2685
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Thefalus »

Ich denke religiöse Menschen, die mehr wollen, werden sich der Wissenschaft zu wenden. Religion und Wissenschaft hängen zusammen, aber nur in dieser einen Bewegungsrichtung. Wissenschaftler schauen auf Religion iaR herab.

Die andere Gruppe sind Magier. Waren die eigentlich religiös, dann siehe oben. Wenn nicht, dann werden sie zur Kunst wechseln.

Meine Beobachtung, jedenfalls.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 2685
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Endlich, Cthulhu!

Beitrag von Thefalus »

Meine Aussage, dass eine Karnevalisierung, eine oben-unten Vertauschung, in eine Katastrophe führt, wollte ich anhand eines Adam Kadmon Bildes veranschaulichen, das ich in das Tarot überführe.
Von der Idee, das in _einem_ Beitrag zu tun, bin ich abgekommen. Also erstmal über A. Kadmon und Kabbala abzappeln, danach Tarot.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum