Schnittmenge zwischen Invokationen und Otherkin

Alles rund um Vampirismus und Lycanthropie

Moderatoren: Tyger, sina

Antworten
WerwesenWendi
Beiträge: 757
Registriert: 19. Okt 2016 10:09
Religionszugehörigkeit: OHNE

Re: Schnittmenge zwischen Invokationen und Otherkin

Beitrag von WerwesenWendi »

Ich hab vorhin nicht durchgeblickt :shock: , weiß jetzt Bescheid ,
aber DA halte ich mich raus . :o
Und wenn hier schon aufgeräumt wurde ............
kuro sama

Re: Schnittmenge zwischen Invokationen und Otherkin

Beitrag von kuro sama »

hast du gut gemacht , manchmal ist raushalten besser und jetzt ist es ja vorbei . ich hoffe bloß das er nicht weitermacht
WerwesenWendi
Beiträge: 757
Registriert: 19. Okt 2016 10:09
Religionszugehörigkeit: OHNE

Re: Schnittmenge zwischen Invokationen und Otherkin

Beitrag von WerwesenWendi »

Und was soll DAS ???
WerwesenWendi
Beiträge: 757
Registriert: 19. Okt 2016 10:09
Religionszugehörigkeit: OHNE

Re: Schnittmenge zwischen Invokationen und Otherkin

Beitrag von WerwesenWendi »

Danke :)
Jetzt ists raus .
Was das immer soll ???
Geht ja gar nicht :handshake: :o
Dann mal hier normal weiter ... :daumen:
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
Beiträge: 2152
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: Schnittmenge zwischen Invokationen und Otherkin

Beitrag von Tyger »

Das war mal wieder einer dieser Extremspammer, der alles zugemüllt hat. Ich hab ihn mitsamt seinem Spam rausgeputzt.
Benutzeravatar
Arun
Beiträge: 24
Registriert: 25. Okt 2016 20:10

Re: Schnittmenge zwischen Invokationen und Otherkin

Beitrag von Arun »

Super Tyger! :daumen:

Danke! :handshake:
Elevation Eight
Beiträge: 246
Registriert: 11. Sep 2020 16:26

Re: Schnittmenge zwischen Invokationen und Otherkin

Beitrag von Elevation Eight »

Ja, das war halt Spam, muss man eigentlich nix zu sagen. Aber viel interessanter: noch in 2016 hat hier jemand die guten Fragen gestellt.

Ich hab in 2007, als ich versucht hab, diese ganze Magieszene und ihre Glaubenssätze so einigermaßen zu verstehen, mal die Frage gestellt: >sag mal, diese "invokation" und Besessenheit, das ist doch technisch eigentlich dasselbe?< Woraufhin man mich blöd angeguckt hat und nur gemeint >war dir das denn nicht klar?<

Tyger schrieb hier:
Die Otherkins, die ich bisher kennengelernt habe, waren sich alle sicher, als solche geboren zu sein.
Ja, das tun sie. Fragen wir anders: wer von denen hat konkrete Erfahrung mit Invokation?

Auf der anderen seite wiederum, die Schamanistischen, die haben ja alle ein "Krafttier" - und die schwören Stein und Bein, dass dieses Krafttier ein separates, eigenständlges Wesen ist. Nur, blöderweise, intuitiv nehme ich das bei denen nicht so wahr...

Und dann gehen wir noch einen Schritt weiter: das einzige, was wirklich klar voneinander getrennt ist, ist unser Körper. Der hat irgendwo eine Haut, und da isser zu ende.
Mit dem Geist wiederum sieht es so aus, der bildet naturgemäß ein "Ich" aus. Da hat der C.G.Jung dazu gesagt: "das Ich ist ein Komplex wie jeder andere".
Will meinen, man kann das Dng auflösen. Aber Magier tun das nicht, im Gegenteil, die brauchen ein ganz ausgeprägtes Ich. Acidheads tun es, Mystiker, extreme Anhänger der Kali, und ernstlich Praktizierende des Tschöd.
Das ist dann sehr interessant, denn wenn das ich weg ist, wirst du große Schwierigkeiten haben, auszumachen wo denn nun der eine Geist aufhört und der andere anfängt. (Eigentlich hast du diese Schwierigkeiten sowieso die ganze Zeit, nur merkt man das nicht, weil man meistenteils mit seinem Ich beschäftigt ist.)

DAs Konzeot sieht doch dann eher so aus, dass erstmal eine Grenzlinie gezogen wird, um dann zu fragen, was denn wann innerhalb oder ausserhalb dieser Grenzlinie war...
Aber Menschen tun die ganze zeit solche merkwürdigen Dinge.
Benutzeravatar
Karambolage
Beiträge: 6
Registriert: 16. Okt 2021 00:08

Re: Schnittmenge zwischen Invokationen und Otherkin

Beitrag von Karambolage »

WerwesenWendi hat geschrieben: 5. Jun 2017 19:40 Ich hab vorhin nicht durchgeblickt :shock: , weiß jetzt Bescheid ,
aber DA halte ich mich raus . :o
Und wenn hier schon aufgeräumt wurde ............
Ich blicke gerade nicht so ganz durch. Also für mich zum mitschreiben:
Otherskins sind wiedergeborene Tierseelen (oder anderes), aber nicht zwangsweise Furries und mit Beschwörungen kann man auch Seelen in sich hinein rufen? Ist das eine dauerhaft/von Beginn an und das andere temporär oder kann es zu einem faustischen Zustand kommen?
Ich bin eine Kackbratze, und du so?
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
Beiträge: 2152
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: Schnittmenge zwischen Invokationen und Otherkin

Beitrag von Tyger »

Im Großen und Ganzen hast Du es richtig erfasst. Besessenheit durch Invokation kann man sich auch auf Dauer zulegen, tut man meist nicht, jedenfalls nicht absichtlich, aber es geht.
Elevation Eight hat das Thema nochmal auf eine andere Ebene gehoben; ich denke, das war etwas verwirrend. Eine Ich-Auflösung ist übrigens nichts Angenehmes.
Elevation Eight
Beiträge: 246
Registriert: 11. Sep 2020 16:26

Re: Schnittmenge zwischen Invokationen und Otherkin

Beitrag von Elevation Eight »

Tyger hat geschrieben: 16. Okt 2021 14:39 Im Großen und Ganzen hast Du es richtig erfasst. Besessenheit durch Invokation kann man sich auch auf Dauer zulegen, tut man meist nicht, jedenfalls nicht absichtlich, aber es geht.
Jedenfalls nicht absichtlich. *gg*
Elevation Eight hat das Thema nochmal auf eine andere Ebene gehoben; ich denke, das war etwas verwirrend.
Dann lass uns die Verwirrung aufklären, dafür sind wir doch hier.
Und danke, das ist jetzt wenigstens mal eine Koordinate - ganz ohne Feedback weiss ich ja selber nicht, wo ich denn bin.