dreamstate

Psychologische, philosophische und wissenschaftliche Betrachtungen

Moderator: gabor

Antworten
Elevation Eight
Beiträge: 235
Registriert: 11. Sep 2020 16:26

dreamstate

Beitrag von Elevation Eight »

Ist hier jemand imstande, und vor allem auch willens!, zu erklären wie das Hirn vom Wach- in den Schlafzustand umschaltet?

Interessant wäre auch, wie der Traumzustand eintritt. Und wenn jemand Erfahrungen mit Tagträumen, Klarträumen oder gar Astralreisen hat, wäre es hilfreich zu wissen, wie die konkret mit den anderen Stadien vergleichbar sind.
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 9499
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: dreamstate

Beitrag von gabor »

Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Elevation Eight
Beiträge: 235
Registriert: 11. Sep 2020 16:26

Re: dreamstate

Beitrag von Elevation Eight »

Verstehe. Also wenn auf Deinem Computer das Office-Paket nicht richtig funktioniert, dann hat der Computer ja elektrische Anschlüsse (für Bildschirm, Tastatur, Maus, Drucker, usw.), und da kann man Meßgeräte anschliessen und die elektrischen Signale messen und sehen dass verschiedenartige Impulse erzeugt werden. Und wie hilft einem das dann um sein Office-Paket richtig zu installieren?

Inhaltlich relevante Antworten hätten mich gefreut. Tja, scheinbar praktiziert hier niemand Wachen und Schlafen.
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 9499
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: dreamstate

Beitrag von gabor »

Tre cul! :lol:
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
WerwesenWendi
Beiträge: 754
Registriert: 19. Okt 2016 10:09
Religionszugehörigkeit: OHNE

Re: dreamstate

Beitrag von WerwesenWendi »

Es ist doch ganz einfach ................................
Unterscheide erstmal :
Träume .....magisch
Träume .....wissenschaftlich

Magisch KANN viel passieren und Welten KÖNNEN sich überschneiden ...............mache Deine Erfahrungen und
Wissenschaftlich recherchiere Fakten , wie was funktioniert

Wenn Du dann genügend WISSEN von BEIDEN Seiten gesammelt hast , bleibst Du dran oder nicht :daumen:

Du kannst IMMER .....tiefer in beide Seiten eintauchen
Faktisch wie emotional
Verstandsmäßig wie gefühlsmäßig
Verbinde beides und Du bist "nah dran" :o
Elevation Eight
Beiträge: 235
Registriert: 11. Sep 2020 16:26

Re: dreamstate

Beitrag von Elevation Eight »

WerwesenWendi hat geschrieben:Es ist doch ganz einfach ................................
Unterscheide erstmal :
Träume .....magisch
Träume .....wissenschaftlich
Es WÄRE wahrscheinlich ganz einfach, WENN es funktionieren würde. Meine Schwierigkeit ist, dass es NICHT funktioniert.
(Beispiel: Jemand steht vor einer Fußgängerampel, und wir sagen ihm, es ist doch ganz einfach: bei grün gehen, bei rot stehenbleiben. Was aber, wenn derjenige blind ist? Dann ist es eben NICHT so einfach.)

Aufgefallen ist mir irgendwann, dass ich mir Leute (also: Gesichter) nicht merken kann - und dass das offenbar nicht normal ist. (Auch das muss man erstmal rausfinden.) Ich erkenne Leute an dem was sie tun, nicht daran, wie sie aussehen (färb dir die haare oder zieh dir was anderes an, und ich werde dich auf einem Bild nicht erkennen.) Wenn ich einen Film gucke, bin ich die meiste zeit am rätseln, wer denn die Personen gleich wieder sind.

Das mit den Gesichtern ist nicht das einzige. Es gibt da noch mehr Eigenartigkeiten, die ich versuche zu konkretisieren. Deswegen frage ich, wie das ganze normalerweise funktionieren sollte, um überhaupt einen Vergleich zu haben. (Gesichter nicht merken können ist ein bekannter Gendefekt, soviel weiss die Wissenschaft.)
WerwesenWendi
Beiträge: 754
Registriert: 19. Okt 2016 10:09
Religionszugehörigkeit: OHNE

Re: dreamstate

Beitrag von WerwesenWendi »

Tschuldige .................
Wenn Du natürlich GRUNDSÄTZLICH Probleme hast ,
wirds NOCHMAL komplizierter , denn das alles
ist auch SO schon REICHLICH schwierig :handshake:
und kaum "durchzublicken" :chaos:

Aber Du bist nicht alleine mit dem Thema : Träume usw.
Kämpf Dich weiter "durch", mach Erfahrungen und bleib dran :daumen:
Wenns Dich interessiert , wirst Du dann auch weiterkommen , wenn
evtl. auch nur sehr langsam ;)
Elevation Eight
Beiträge: 235
Registriert: 11. Sep 2020 16:26

Re: dreamstate

Beitrag von Elevation Eight »

WerwesenWendi hat geschrieben:Tschuldige .................
Wenn Du natürlich GRUNDSÄTZLICH Probleme hast ,
wirds NOCHMAL komplizierter , denn das alles
ist auch SO schon REICHLICH schwierig :handshake:
und kaum "durchzublicken" :chaos:
Nunja, wenns einfach wäre, dann könnte es ja jeder ;)
Aber Du bist nicht alleine mit dem Thema : Träume usw.
Ei, wer wäre denn da noch da, mit dem ich mich austauschen könnte?
Kämpf Dich weiter "durch", mach Erfahrungen und bleib dran :daumen:
Wenns Dich interessiert , wirst Du dann auch weiterkommen , wenn
evtl. auch nur sehr langsam ;)
Nun, das hast Du offenbar falsch verstanden: mir geht es lediglich darum, verbleibende offene Rätsel aufzuklären, bevor ich mich ins Grab legen kann. An einem Weiterleben bin ich nicht primär interessiert, da ein Leben ohne Lebensinhalt lediglich ein Vegetieren ist; und jeglicher Lebensinhalt ist ja bekanntlich verboten worden.
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 9499
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: dreamstate

Beitrag von gabor »

Elevation Eight hat geschrieben:
Verstehe. Also wenn auf Deinem Computer das Office-Paket nicht richtig funktioniert, dann hat der Computer ja elektrische Anschlüsse (für Bildschirm, Tastatur, Maus, Drucker, usw.), und da kann man Meßgeräte anschliessen und die elektrischen Signale messen und sehen dass verschiedenartige Impulse erzeugt werden. Und wie hilft einem das dann um sein Office-Paket richtig zu installieren?

Inhaltlich relevante Antworten hätten mich gefreut. Tja, scheinbar praktiziert hier niemand Wachen und Schlafen.
Dir ist schon aufgefallen, dass unter dem Artikel weiter führende Links angegeben sind?
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
Deyja
Beiträge: 369
Registriert: 23. Jul 2011 16:38
Wohnort: Kreatives Chaos

Re: dreamstate

Beitrag von Deyja »

Hey Elevation Eight,

Ich muss gestehen das ich hier keinen richtigen Überblick habe um was genau es Dir hier geht...also den Zusammenhang das Du Dir Gesichter nicht merken kannst (ich habe über dieses Problem mal in einer Ausbildung einiges gehört) und den Zusammenhang mit Träumen.

Elevation Eight
Ei, wer wäre denn da noch da, mit dem ich mich austauschen könnte?
Ein wenig kann ich hier evtl helfen- Du musst mir nur sagen was genau Du brauchst.
Wie genau ein Traumzustand eintritt (also was genau sich im Gehirn abspielt) müsste ich jetzt selbst erstmal wieder nachschlagen.
Aber Luzides Träumen, Tagträume, Traumsymbolic/Deutung und Metaphernnutzung ist schon eher meins.
Bevor ich hier jetzt aber Romane schreibe : was genau brauchst Du- bzw. welche Hilfestellung ?

LG
Einfach mal die Kresse halten ;)
Elevation Eight
Beiträge: 235
Registriert: 11. Sep 2020 16:26

Re: dreamstate

Beitrag von Elevation Eight »

In dieser Sache sind wir ein ganz kleines Stückchen weiter gekommen.

Die allgemein verbreitete offizielle Meinung zu Träumen, luziden Träumen etc. scheint zu sein, dass man das ganze üben muss, also sich gezielt an seine Träume erinnern usw. - und dafür gibt es Techniken, die wie üblich streng mechanisch gehalten sind - und dann nur lakonisc erklären, dass man diese Fähigkeiten dann mit der Zeit entwickeln wird.

Nun ist da aber ein anderes interessantes Detail, das offenbar nicht nur mir aufgefallen ist: ob man sich an einen Traum erinnert, hängt auch mit dem emotionalen Gehalt des Traums zusammen.
Das wird kaum irgendwo erklärt, und das ist der spannende Punkt, der eine ganze Menge Analogien aufbringt!

Die fernöstlichen Körperübungen (Taitschi, Yoga, usw.) sind scheinbar Gymnastik-Übungen - und genau das ist auch in der Regel alles was man im Westen darüber erfährt - nämlich wie man diese Übungen mechanisch ausführt (und vielleicth noch, gegen welche Unpäslichkeit das dann helfen soll). Was dabei jedoch ebenso wichtig ist (was man aber üblicherweise nicht erfährt): das, was dabei im Bewusstsein passiert!

Nächstes Beispiel: die übliche hiesige Magie. Da gibt es Ritualanleitungen, und da verhält sich das auch genauso: da ist erklärt, welche Farbe die Kerzen haben müssen, welche Zutaten die Räucherungen, welche Musik gespielt wird, welche Sprüchlein man aufsagen muss, was man sich dazu bildlich vorstellen und was man für Bewegungen dabei machen muss.
Was derweil im Bewusstsein abgeht, scheint keine Rolle zu spielen.

So, der @Tyger scheint die Ashcroft-Nowicki nicht zu mögen. Ich hab die Gelegenheit verstreichen lassen, sie persönlich kennenzulernen - anderenfalls hätte ich da eine Meinung dazu. Aber: dieser Haufen oder diese Lineage geht auf Lady Violet (Dion Fortune) zurück - und die hat außer dem Magie-Zeug ein bischen Belletristik geschrieben, und da wird Magie praktiziert, und da sind Leute beteiligt, die haben Emotionen, die haben ein Set und Setting, die haben eine Geschichte! Und dann macht der gnaze Scheiss auf einmal ein Stück Sinn!! Eine ganze Menge Sinn sogar - vielleicht nicht wirklich perfekten Sinn (das Moralzeug ist vielleicht stellenweise zu heftig, und Atlantis ist auch nicht jedermanns Sache - andererseits, zu den Menschenopfern hätte ich immer noch gern einen Kommentar von jemand, der sich so weit getraut), aber immerhin!
Und das ist der Punkt - das ist in den ganzen Bergen an Magie-Literatur nirgens sonst zu finden (da fragt man sich nur ein Leben lang, was das ganze eigentlich sein soll).

Und nun scheint es sich bei Träumen auch so zu verhalten, dass es nicht bloss um mechanistische Traumerinnerung oder -beeinflussung geht, sondern der persönliche Hintergrund des Träumers eben auch eine Rolle spielt.
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 9499
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: dreamstate

Beitrag von gabor »

Der persönliche Hintergrund des Träumers spielt eine Rolle ? Tja, WER hätte das gedacht! :lol:
Also ich träum nur Dinge von ganz anderen Leuten...... :handshake:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Elevation Eight
Beiträge: 235
Registriert: 11. Sep 2020 16:26

Re: dreamstate

Beitrag von Elevation Eight »

Es gint da noch recht grenzwertige Betrachtungen, aus der Ecke feministischer Heiler. Die Kombi ist an sich schon schwer verdaulich: Heiler, das sind diese Leute, die unbedingt die Gesunden heilen wollen (und nur die Gesunden, die Kranken schicken sie zum Chirurgen). Und Feministen, das sind diese Leute, für die alles was mit Spiri zu tun hat, nazi ist, und alles was mit Sinnlichkeit zu tun hat, frauenfeindlich.
Das läßt sich also recht sportlich an, wenn wir das bei nächster Gelegenheit mal auseinanderklauben.
WerwesenWendi
Beiträge: 754
Registriert: 19. Okt 2016 10:09
Religionszugehörigkeit: OHNE

Re: dreamstate

Beitrag von WerwesenWendi »

Ja ...............................
Es spielt noch sehr viel mit rein , was bestimmt in der
Literatur dazu NICHT zu finden ist .
So ist es :basta:
Genau wie Du geschrieben hast :o
Und man kann es drehen und wenden wie man will ...
wahrscheinlich ....ist DAS das ganze Geheimnis dahinter .
Und so leicht und selbstverständlich sich das auch gestalten möge
IST es aber nicht .
Denn WENN es drauf ankommt , reicht nur geübt zu haben eben NICHT aus
und was dann genau noch FEHLT ...........ist das Geheimnis und DAS ..
weiß ich echt nicht , ob sich DAS "üben" läßt .
Ich glaube nicht , denn da geht es dann um ABSOLUTE , einmalige Echtheit in dem Moment .
Nicht wiederholbar , aber evtl. in abweichender Form nochmal "gewirkt" .
Träume und üben ..........ich weiß nicht .
Ja ...ich habe auch darüber gelesen und "was" versucht , aber es kam dann
ganz anders . Ich mache mich da nicht mehr verrückt .
Wenn was wichtig ist , wird mir ein wichtiger Traum gegeben , den ich dann
entschlüsseln kann und dann weiß ich mehr .
Vielleicht ist es erstmal wichtig , unwichtige von wichtigen Träumen zu unterscheiden lernen .
Und genau DA sind dann die Emotionen sehr wichtig und wie tief man in diesem Traum
drin war . Wenn das der Fall war und man hinterher sehr aufgewühlt ist und sich fragt hä ?
was soll DAS denn jetzt , was war DAS denn ? Genau DANN muß man mit entschlüsseln anfangen .
DANN war der Traum wichtig und es wurde einem dadurch etwas Wichtiges mitgeteilt .
So ist das bei mir . Diese Träume haben auch eine bestimmt Magie und lassen einen
voller Fragen zurück .
Elevation Eight
Beiträge: 235
Registriert: 11. Sep 2020 16:26

Re: dreamstate

Beitrag von Elevation Eight »

Ja, kann Dir weitgejend zustimmen. Ich denke der Punkt ist das Du ähnlich wie ich die volle Breitseite nichtalltäglichen Bewusstseins schonmal mitgekriegt hast, während der Großteil der spirituellen Klientel das eben nicht hat, sondern sich mit irgendwelchen m.o.w. verkorksten Themen herumplagt (Familie, Beziehung, Gesundheit,...) und da auf spirituelle Klärung hofft und also sozusagen auf der Suche ist, um Oberhaupt mal was mitzukriegen.
Gewisse Dinge lassen sich nicht üben, und mehr noch, gewisse Dinge gelingen gerade dann wenn man ins kalte Wasser geschmissen wird und keine Ausstiegsoption hat.
WerwesenWendi
Beiträge: 754
Registriert: 19. Okt 2016 10:09
Religionszugehörigkeit: OHNE

Re: dreamstate

Beitrag von WerwesenWendi »

Verkorkste menschliche ixpiliebige Themen habe ich
AUCH genug , aber damit kann man dann ja auch
in genug andere Foren oder sonstwohin gehen und
sich ausquatschen .
Und daher halte ich DIESES Forum für sehr speziell ,
und Geschriebenes MUSS nicht zwingend jeder verstehen ,
aber trotzdem schön , wenns jemand dann
widererwarten trotzdem so halbwegs tut ;) :handshake: :daumen: >:->
Elevation Eight
Beiträge: 235
Registriert: 11. Sep 2020 16:26

Re: dreamstate

Beitrag von Elevation Eight »

So, ich hatte dieses Thema immer noch als todo auf meinem Merkzettel. Aber ich glaube das macht keinen Sinn - es kommt ja so gut wie nichts an weiterführendem Dialog und inhaltlichem Austausch oder gar Verständigung zustande.
WerwesenWendi
Beiträge: 754
Registriert: 19. Okt 2016 10:09
Religionszugehörigkeit: OHNE

Re: dreamstate

Beitrag von WerwesenWendi »

Sich über etwas auszutauschen was sich nicht ÜBEN läßt ,
ist immer ne schwierige Sache .
Und leider trifft das auch voll in Sachen MAGIE zu .
Kann man dann nur die Fakten nachlesen , selbst ne
Erfahrung beschreiben , oder es einfach lassen .
Ist alles immer nur rein individuell und da wirds dann
kompliziert .
Und Thema TRÄUME zählt wohl auch dazu , es sei denn
es gibt einen Traumspezialisten , der faktisch alles genau
erklären kann , aber dann fehlt auch DA immer noch das
Quäntchen Magie was in bestimmten Träumen steckt ,
was so manch einer NICHT entschlüsseln kann ...............
Elevation Eight
Beiträge: 235
Registriert: 11. Sep 2020 16:26

Re: dreamstate

Beitrag von Elevation Eight »

Die Magier sind doch grade der Meinung daß sich das alles üben last! Dieses lakonische 'üben, üben, üben' hab ich mir jedenfalls angehört bis zum Überdruß.
Ich wiederum gehe davon aus das es sich um Naturgesetze handelt,: daß auch das was in unserem Bewusstsein passiert,bestimmten Gesetzmäßigkeiten folgt; und da wir Teil der Natur sind, handelt es sich da logischerweise um Naturgesetze. Und ich finde, über Naturgesetze könnte man sich durchaus gut austauschen, auch ohne sie zu 'üben'. (wie etwa würdest du denn zB Schwerkraft 'üben'?)

Was meinst du mit Quentchen Magie? Träume sind zuweilen transpersonal und zuweilen prophetisch (präkog) - klar, natürlich sind sie das! Das ist doch das geile daran! Und deswegen gäbe es da eben auch was lohnendes über Naturgesetze zu finden, nämlich über die Gesetzmäßigkeiten der primordialen Schöpfung, VOR dem Fall in die Zeit...
WerwesenWendi
Beiträge: 754
Registriert: 19. Okt 2016 10:09
Religionszugehörigkeit: OHNE

Re: dreamstate

Beitrag von WerwesenWendi »

Transpersonal und prophetisch , wenn Du es SO nennst .
Ich habs einfach mit MAGIE beschrieben .
Jaaaaa...........................
Etwas was VOR der Zeit war, wäre für Mensch
sowieso die absolute erfahrene Magie mit
geliefertem WISSEN und nicht für jeden
zugänglich , weils nicht jeder verstehen würde ............
Aber komme DA erstmal HIN !!!!!
Und genau DA hast Du Recht und den Punkt getroffen ,
der mit dem heutigen Menschen als Solchem , nichts mehr
zu tun hat , denn es war DAVOR in der gesamten Entwicklung .
Aber da kommen wir letzten Endes her und DAS ist
der Knackpunkt . Und da kann man auch absolut nix üben .
Sehe ich genauso wie Du !!!!! :daumen: :o
Aber wie weiter ? Bleibt die ewige Frage ?
Mit der "eigenen Magie" .....? EINE Möglichkeit ?
Was bleibt dem suchenden Menschen übrig , will er nicht
diesbezüglich nicht in den Tod gehen ? Magie !!!
Die Wissenschaft wird da keine Antwort finden , denn Fakten helfen da nicht weiter !

Zurück zu „Psychologie und Philosophie“