Wahrer Wille

Psychologische, philosophische und wissenschaftliche Betrachtungen

Moderator: gabor

Benutzeravatar
WerwesenWendi
Beiträge: 876
Registriert: 19. Okt 2016 10:09
Religionszugehörigkeit: OHNE

Re: Wahrer Wille

Beitrag von WerwesenWendi »

In der Leere .....................................
Der SCHUB , das FÜNKCHEN fehlt ...........
Nichts ist wirklich von Bedeutung .........
Vermehrte Zweifel an Allem ..................
Nicht motivierbar .............................
Schöne Momente , negative Momente
Ablehnung
Bloß keine Überraschungen
Zu Unternehmungen schwer überredet .....DOCH besser als erwartet
Aber ...was soll das Alles ???
Ich existiere ....o.k......mache und tute auch
Kann mich auch freuen und bei der Sache sein ......
Ja und ? Dann ist das so und gut is......
Immer nur im stand by Modus :auweiah:
Es IST einfach nur ......mehr nicht
Und dann ist es auch egal ....ohne Bedeutung ......
SO siehts aus ..........................
Oder ?
fehlgeleitet
Beiträge: 1980
Registriert: 27. Jun 2015 02:30

Re: Wahrer Wille

Beitrag von fehlgeleitet »

@werwesenwendi

jo geht mir auch so.

du sagst es ist der "standbymodus". Ich habe nicht den Eindruck, dass sich daran noch viel ändert. Denn anders als ein Fernseher gibts bei mir keinen Knopf, den man drücken kann, damit ich funktioniere.

Ich sehe es eher so: Vor mir liegt ein Berg voller Scheiße, durch muss ich so oder so. Ich weiß, dass ich vermutlich mein ganzes Leben brauchen werde um mich durch diesen Berg zu arbeiten, ich werde also irgendwann in diesem Berg voller Scheiße verrecken. Habe ich es da nötig, mir wirklich eine Illusion zu machen, dass im Berg voller Scheiße irgendwo ein Goldklumpen versteckt ist?

Nein, brauche ich nicht, mache ich nicht. Ich mach nur was ich muss.
Benutzeravatar
WerwesenWendi
Beiträge: 876
Registriert: 19. Okt 2016 10:09
Religionszugehörigkeit: OHNE

Re: Wahrer Wille

Beitrag von WerwesenWendi »

Es ist nur sehr nervenaufreibend , wenn ein sehr nahes
Familienmitglied immer wieder versucht, den "Knopf" für mich zu finden,
und dabei SELBER langsam verzweifelt, AUCH selber genug Probleme hat ,
aber davon überzeugt ist, dass es eine "Lösung" für mich gibt........
Da werden immer "ewige" Diskussionen geführt und es kommt eh nix bei raus.
Ich möchte mal wissen, wie man mich verändern will, dass ich wieder besser
in das Gesellschaftsbild passe...............
Trotz trotzdem ab und zu wirklicher guter Momente, ist und bleibt
Scheiße Scheiße ............
Die sind schön und nehme ich mit , stärken ab und zu die
Melancholie und die allgemeinen zeitweiligen Fluchtmomente ,
aber das wars dann auch :o
Und alles was da dann noch so kommt ...kommt eben .....
MUSS und WILL ich auch gar nicht wissen ........
fehlgeleitet ....ist super und passt aber von sowas :daumen:
DAS ...bin ich dann wohl AUCH :-D..........................
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 10130
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Wahrer Wille

Beitrag von gabor »

Wieso heisst das Thema eigentlich "Wahrer Wille"? Ich kann hier nä(h)mlich beim`m besten Willen keinen Willen erkennen, schon gar keinen "Wahren".
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
WerwesenWendi
Beiträge: 876
Registriert: 19. Okt 2016 10:09
Religionszugehörigkeit: OHNE

Re: Wahrer Wille

Beitrag von WerwesenWendi »

:daumen:
Weiter im Text ...................
So siehts mal OHNE aus , dann weiter MIT :handshake:
WILLE ist WILLE :basta:
Aber WAHRER Wille ? Da kann man mal spirituell - magisch nachschauen :daumen: :auweiah:
Und dann bin ich hier raus ;)
Over and out :o
fehlgeleitet
Beiträge: 1980
Registriert: 27. Jun 2015 02:30

Re: Wahrer Wille

Beitrag von fehlgeleitet »

@werwesenwendi: keinen Einwand, kann das was du so schreibst nachvollziehen.
gabor hat geschrieben: 29. Dez 2023 17:13 Wieso heisst das Thema eigentlich "Wahrer Wille"? Ich kann hier nä(h)mlich beim`m besten Willen keinen Willen erkennen, schon gar keinen "Wahren".
Immer bereit!
Kann schon sein, dass die ganze Suche mit der Einsicht in die Notwendigkeit endet und von dem was man wollte nicht viel übrig bleibt. Bzw. das die Einsicht in die Notwendigkeit eben viele Optionen als Illusionen entlarvt.
Tyger hat geschrieben: 27. Dez 2023 12:56 Das ist es, was die Redewendung meint Erreichte Ziele sind verlorene Ziele.
Tatsächlich habe ich das selbst aber noch nicht erlebt. Ich setze mir tatsächlich nie Ziele von der Art, dass ich sie bei Erreichen abhaken und als erledigt betrachten könnte. Bei mir sind das immer Wege mit Zwischenzielen, die aufeinander aufbauen.

okay, ja mache ich auch so, lauter Teilschritte. Aber die einzelnen Teilschritte machen auch keinen Spaß.
Elevation Eight hat geschrieben: 27. Dez 2023 23:13 In erster Näherung täte ich auch sagen, falsches Ziel gesetzt. Aber @Tyger hat da auch einen guten Punkt - wenn ich ein Ziel ausmache, dann weiss ich schon ungefähr wozu ich das brauche und was drauf aufbauen kann. Also, wozu ich das will. Womit wir wieder da wären, dass man wissen sollte was man wirklich will. :)
Vielleicht war der Fehler wie gesagt auch Befriedigung zu erwarten.
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 10130
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Wahrer Wille

Beitrag von gabor »

Vielleicht definierst Du "Willen" falsch....das ist ein Grosses Wort.Das "G" ist absichtlich Gross.... :lol:
Ich will etwas, also muss ich dafür arbeiten. Das "Wollen" allein reicht nicht.
Und wenn das Ziel dann recht gross gewählt wird, reicht "Willen"/"Wollen" eben nicht.
Und ich beziehe das nicht nur auf die berufliche Ebene. Zwischenmenschlich gilt das Gleiche.
Da ist dann "Können" gefragt.
Einfach mal an Definitionen arbeiten...könnte hilfreich sein.Das ist bitteer (Druckfehler, aber Teer klebt so schön :lol: ).
Nimm Dir was abseits von Casino und Quatsch.....versuch mal was mit deinen Händen zu erschaffen!!
Etwas, was Du soo eben nicht verkaufen kannst, ausser ich mach Dir ein Angebot.
Mag ein blöder Ansatz sein...probier es einfach mal. Deine unsinnigen Auslegungen von Schriften irgendwelcher Idiologen bringen nix. Klar wird der Spatz NIE ein Volksgenosse vom Star.............aber das braucht mir kein Spinner mit Schnauz erklären.
"Tu, was Du willst?" ist genauso blödsinnig.
Sowas kann Dich zwar beschäftigen, aber im wahren Leben.....bist Du dann GANZ allein.
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
fehlgeleitet
Beiträge: 1980
Registriert: 27. Jun 2015 02:30

Re: Wahrer Wille

Beitrag von fehlgeleitet »

jo gabor, mache dir da mal keine Sorgen, echte Arbeit habe ich schon. Mich kotzt halt gerade an, wieviel das alles ist und das ein Ende nicht absehbar ist.

Auch die Produkte meiner "echten Arbeit" hauen mich jetzt nicht vom Sockel. Aber ein Ende ist nicht absehbar und an die sogenannte soziale Hängematte glaube ich nicht, insbesondere nicht bei meiner Körperfülle :-D

Dementsprechend geht es bei mir nur voran, weil es halt muss. Ich hatte mir halt unter persönlicher Entwicklung was anderes vorgestellt, dass man irgendeine tolle Idee hat oder so und dann alles einfacher wird. Aber ich glaube langsam, darum geht es nicht.
Eric Meyer
Beiträge: 105
Registriert: 5. Okt 2023 16:11

Re: Wahrer Wille

Beitrag von Eric Meyer »

Ich arbeite auch fiel

:shock: :shock: :shock:

In der Werkstatt sortieren wir Deckel von Flaschen

:shock: :shock: :shock:

Die kann man neu benutzen. Glaube ich.
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 10130
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Wahrer Wille

Beitrag von gabor »

Ihr sortiert eure Mützen durch? Komisches Hobby!
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Eric Meyer
Beiträge: 105
Registriert: 5. Okt 2023 16:11

Re: Wahrer Wille

Beitrag von Eric Meyer »

nicht mützen.

:shock: :shock: :shock:

deckel von flaschen. die vom pfandautomat
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 10130
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Wahrer Wille

Beitrag von gabor »

Genau! Deckel von Flaschen, also in dem Fall Mützen........
Denk mal um die Ecke!!!!!
Gut, pssend zur Nivea hier: https://www.youtube.com/watch?v=k-NkbYeIB_A
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Eric Meyer
Beiträge: 105
Registriert: 5. Okt 2023 16:11

Re: Wahrer Wille

Beitrag von Eric Meyer »

Ich bin keine Flasche

:o :o :o

DU beledigt mich immer. genau wie die aufsicht von der werkstatt

:o :o :o

die sagt auch immer wir sollen froh sein das man uns ernärt.
fehlgeleitet
Beiträge: 1980
Registriert: 27. Jun 2015 02:30

Re: Wahrer Wille

Beitrag von fehlgeleitet »

Im Grunde kann mit "wahrer Wille" nichts anderes gemeint sein, als ein Haufen Arbeit.
Der Begriff impliziert ja, dass man sich gegen einen Haufen Widerstände durchkämpft bzw. das die vielen Dinge die man tun kann um diesem Kampf auszuweichen auch irgendwie nicht so zufrieden machen.

Vielleicht ist damit auch mehr die Entscheidung gemeint, das zu tun, was man bereits weiß.
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 10130
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Wahrer Wille

Beitrag von gabor »

Nein!
Damit ist gemeint das zu tun/zu opfern, was einem der Erfolg wert ist.
Klug wäre natürlich vorher abzuschätzen, WAS eventuell passiren kann, und dann vielleicht zu sagen......"Oooch nöö, lass mal, lieber nicht!
Drum versuch ICH auch nicht nach Dover zu schwimmen, oder auf`s Mattergehörn zu klettern..... :lol:
"Wahrer Wille" beinhaltet für mich immer so "Kopf durch die Wand!"....
Chuck Norris mag da laut einiger Sagen ein wahrer Meister zu sein, aber ich bin es eben nicht.
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
fehlgeleitet
Beiträge: 1980
Registriert: 27. Jun 2015 02:30

Re: Wahrer Wille

Beitrag von fehlgeleitet »

Ich glaube bevor man von "wahrem Willen" spricht, ist die Kosten/Nutzen Rechnung schon gemacht worden und man ist zum Ergebnis gekommen, dass man sich einem sehr aufwendigen Projekt widmen will.

Dann fehlt halt manchmal noch der letzte Stups, dass Ding auch wirklich anzugehen, anstatt den Starttermin vor sich her zu schieben.

Also zB jemand spielt schon lange mit dem Gedanken auszuwandern. Irgendwie sowas in dem Rahmen, also eine lebensverändernde Entscheidung. Da ist es häufig so, dass man weiß das man das eigentlich ausprobieren möchte, aber sich nicht durchringen kann es wirklich umzusetzen.

Ich will nicht auswandern, es ist nur ein Beispiel :lol:
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
Beiträge: 2392
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: Wahrer Wille

Beitrag von Tyger »

Um seinen wahren Willen zu finden, ist es wichtig, die Dinge bis zum Ende zu denken. Es gibt wohl kaum jemanden, der um des Auswanderns willen selbst auswandert; da muss man sich also fragen: Warum will ich auswandern, was will ich damit erreichen? Wo auf der Welt finde ich das? Dann kommt man der Sache schon näher.
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
Beiträge: 2392
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: Wahrer Wille

Beitrag von Tyger »

.
Zuletzt geändert von Tyger am 11. Jan 2024 08:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
Beiträge: 2392
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: Wahrer Wille

Beitrag von Tyger »

.
fehlgeleitet
Beiträge: 1980
Registriert: 27. Jun 2015 02:30

Re: Wahrer Wille

Beitrag von fehlgeleitet »

Tyger hat geschrieben: 11. Jan 2024 08:22 Um seinen wahren Willen zu finden, ist es wichtig, die Dinge bis zum Ende zu denken. Es gibt wohl kaum jemanden, der um des Auswanderns willen selbst auswandert; da muss man sich also fragen: Warum will ich auswandern, was will ich damit erreichen? Wo auf der Welt finde ich das? Dann kommt man der Sache schon näher.
Also du meinst es geht um die Beschäftigung mit seinem Willen, nicht um die Verwirklichung?
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
Beiträge: 2392
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: Wahrer Wille

Beitrag von Tyger »

Als erstes geht es natürlich darum, herauszufinden, was man überhaupt wirklich will. Ansonsten kann man sein ganzes Leben damit verbringen, irgendwelchen Ersatzbefriedigungen hinterherzujagen. Als Nächstes sollte man seinen Willen dann auch verwirklichen.
fehlgeleitet
Beiträge: 1980
Registriert: 27. Jun 2015 02:30

Re: Wahrer Wille

Beitrag von fehlgeleitet »

Was ich inzwischen auch glaube, ist das viele Fantasien gar nicht dafür da sind, in die Tat umgesetzt zu werden, sondern sie von einer bloßen Umdrehung der Wirklichkeit leben. Das soll einen dann wohl irgendwie von den Notwendigkeiten des Alltags entlasten, keine Ahnung.

Dementsprechend muss man nicht überrascht sein, wenn die Menschen wenig mit einer Verwirklichung der Fantasie anzufangen wissen, sie wollten sie ja nie als Wirklichkeit.

Dementsprechend ist es schon fraglich, ob so etwas wie ein "wahrer Wille" in der Fantasie zu suchen ist.
Benutzeravatar
WerwesenWendi
Beiträge: 876
Registriert: 19. Okt 2016 10:09
Religionszugehörigkeit: OHNE

Re: Wahrer Wille

Beitrag von WerwesenWendi »

Wo finde ich den ANTRIEB ohne
etwas machen zu MÜSSEN ?
Was ist der ANTRIEB ?
Ist er immer mit einer Eigenschaft verbunden ,
aus der dann gehandelt wird ?
Wo ist er zu finden, wenn man im NICHTS ist ,
und ich mein jetzt nicht :
ich MUSS mal oder habe Hunger ...............
Ich meine als Grundsatzfrage, weil
einfach WAS WEG ist ....
Ich kann das nicht näher beschreiben ........
Vielleicht bin ich auch nur durchgeknallt, weil die
letzten 3 Jahre zu viel passiert ist , oder zu viele
negative Energien bezüglich "Dämonen", denn
wir sind hier ja nicht im "liebe Gott" Forum ?
Ich weiß es nicht und wahrscheinlich liegt
es ganz einfach nur an mir selbst , Punkt .Wo ist
der Antrieb etwas zu wollen und nicht Alles in Frage stellen ,
nur weil man jetzt Möglichkeiten bekommt .....
...........................................................
Querelen sind da ständig vorprogrammiert
Benutzeravatar
WerwesenWendi
Beiträge: 876
Registriert: 19. Okt 2016 10:09
Religionszugehörigkeit: OHNE

Re: Wahrer Wille

Beitrag von WerwesenWendi »

Beitrag war doppelt
fehlgeleitet
Beiträge: 1980
Registriert: 27. Jun 2015 02:30

Re: Wahrer Wille

Beitrag von fehlgeleitet »

Schwer zu sagen, dass mit dem Antrieb.
Ich kenn das, wenn man etwas will, aber es sehr arbeitsintensiv oder riskant ist.

Ich hasse dieses Gefühl eigentlich etwas zu wollen aber die Hosen so voll zu haben, dass man sich nicht traut. Egal wie man sich dabei entscheidet. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass man es hinterher bereut.

Edit: Es macht sowieso wenig sinn an seinen Gefühlen herumzumanipulieren. Wenn man bestimmte Empfindungen hat dann sind die ein Ausdruck von dem was einem so durch die Birne geht.

Edit2: bzw. am ekligsten ist es, falls man schon weiß, dass wenn man sich nicht traut, man es todsicher bereuen wird. :shock: