Mein Buch der Schatten und Vampire

Alles rund um Vampirismus und Lycanthropie

Moderatoren: Tyger, sina

Antworten
MeisterGinxD
Beiträge: 17
Registriert: 9. Jul 2021 10:43

Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von MeisterGinxD »

Hallo Leute
Ich schreibe grad paar tolle sachen in mein Buch der Schatten und da ich gerne auch ein paar Seiten mit Vampiren und Werwölfen fühlen möchte, wollte ich mal fragen ob ihr paar tolle Seiten kennt, wo man sich Informationen herholen kann die realistisch sind. Nicht so Vampire Diaries oder twilight. Sondern wirklich Themen, die sich schon auf die Realität beziehen. Wie z.b Blutdurst, lichtempfindlichkeit oder sogar unsterblichkeit.
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 9810
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von gabor »

Realitätsbezogen.....

Krankheitsverlauf beim Menschen

Nach der Infektion eines Menschen durch den Biss eines infizierten Tieres bleibt das Virus für etwa drei Tage in der Nähe der Eintrittspforte, wird dort vermehrt und gelangt dann über das Innere der Nervenfasern der peripheren Nerven bis in das Rückenmark und schließlich ins Gehirn. Vom Zentralnervensystem aus breitet sich das Virus entlang peripherer Nerven und Hirnnerven unter anderem auch zu Speicheldrüsen und Tränendrüsen aus und wird mit deren Sekreten ausgeschieden.[13] Ist das Virus dagegen durch den Biss direkt in die Blutbahn gelangt, erreicht es das Zentralnervensystem sehr viel schneller. Sobald das Virus das Zentralnervensystem erreicht hat, ist eine Impfung nicht mehr wirksam, daher ist eine postexpositionelle Impfung nur während der mehr oder minder langen Frühphase, also innerhalb der ersten Stunden, sinnvoll.

Die Inkubationszeit – also der Zeitraum zwischen der Infektion und den ersten, erkältungsähnlichen Symptomen – beträgt meist zwischen zwei und drei Monaten. Es wurden aber auch Inkubationszeiten von fünf Tagen bis mehreren Jahren beschrieben. Die Inkubationszeit hängt auch von der Lokalisation der Bissstelle, der Virusunterart und dem Immunsystem des Betroffenen ab.[14]
Tollwutpatient

Das Virus verursacht eine Gehirnentzündung (Enzephalitis), worauf die typischen Symptome zurückzuführen sind. Es kann auch das Rückenmark befallen werden, was sich in einer Rückenmarksentzündung (Myelitis) äußert. Bei der Übertragung durch einen Biss in Arm oder Bein äußern sich häufig zuerst Schmerzen an der gebissenen Extremität. Sensibilitätsverlust entsprechend der Hautdermatome ist regelmäßig beobachtet worden. Daher werden viele, vor allem atypische Krankheitsverläufe zunächst als Guillain-Barré-Syndrom falsch diagnostiziert. Bald danach steigern sich die zentralnervösen Symptome wie Lähmungen, Angst, Verwirrtheit, Aufregung, weiter fortschreitend zum Delirium, zu anormalem Verhalten, Halluzinationen und Schlaflosigkeit. Die Lähmung der hinteren Hirnnerven (Nervus glossopharyngeus, Nervus vagus) führt zu einer Rachenlähmung, verbunden mit einer Unfähigkeit zu sprechen oder zu schlucken – dies ist während späterer Phasen der Krankheit typisch. Der Anblick von Wasser kann Anfälle von Hydrophobie mit Krämpfen des Rachens und Kehlkopfs hervorrufen. Der stark vermehrte Speichelfluss (Hypersalivation) kann nicht mehr abgeschluckt werden und bildet Schaum vor dem Mund. Die Schluckbehinderung verhindert die Verdünnung des Virus, was seine Virulenz erhöht. Geringste Umweltreize wie ein Anemophobie auslösender Luftzug, z. B. durch einen Ventilator,[15] oder Geräusche und Licht führen zu Wutanfällen, Schreien, Schlagen und Beißen, wobei das hochkonzentrierte Virus schließlich übertragen wird.

Die Erkrankung kann auch in der „stummen“ Form verlaufen, bei der ein Teil der genannten Symptome fehlt. Jedoch findet sich unabhängig von der Verlaufsform bei der Bildgebung mit dem Kernspintomographen eine Aufhellung in der Region des Hippocampus und am Nucleus caudatus. Fast immer tritt zwei bis zehn Tage nach den ersten Symptomen der Tod ein, bei den wenigen Überlebenden bleiben häufig schwerste Gehirnschäden zurück.

Im Jahr 2012 wurden bei indigenen Gemeinschaften der zwei Urwalddörfer Truenococha und Santa Marta im peruanischen Amazonasgebiet Hinweise auf mögliche Tollwut-Resistenzen beim Menschen gefunden.[16]

Immer bereit!
P.S.: Es geht um Tollwut.
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
MeisterGinxD
Beiträge: 17
Registriert: 9. Jul 2021 10:43

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von MeisterGinxD »

Ich rede eigentlich von Vampirismus und Co
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 9810
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von gabor »

Ist mir bewusst.
Aber Du hattest "realistisch" gebraucht...von daher...da hast Du das Verhalten eines klassischen Vampirs.
Allergisch gegen alles Reflektierende (Spiegel,polierte Kruzifixe), Lichtscheuheit, starke Gerüche (Knoblauch) auch nicht gut, übermenschliche Kräfte (Irre sind wirklich sehr stark), Schlaflosigkeit, also nächtens ruhelos unterwegs, sensibles Gehör (oder auch Überempfindlichkeit, Rücksichtslosigkeit gegenüber dem Umfeld.
Was brauchst Du noch?
Naja, ein paar Seiten über Vlad Tepes wären auch noch `ne realistische Grundlage.
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
MeisterGinxD
Beiträge: 17
Registriert: 9. Jul 2021 10:43

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von MeisterGinxD »

gabor hat geschrieben: 16. Mai 2022 11:49 Ist mir bewusst.
Aber Du hattest "realistisch" gebraucht...von daher...da hast Du das Verhalten eines klassischen Vampirs.
Allergisch gegen alles Reflektierende (Spiegel,polierte Kruzifixe), Lichtscheuheit, starke Gerüche (Knoblauch) auch nicht gut, übermenschliche Kräfte (Irre sind wirklich sehr stark), Schlaflosigkeit, also nächtens ruhelos unterwegs, sensibles Gehör (oder auch Überempfindlichkeit, Rücksichtslosigkeit gegenüber dem Umfeld.
Was brauchst Du noch?
Naja, ein paar Seiten über Vlad Tepes wären auch noch `ne realistische Grundlage.
Immer bereit!
Genau das meine ich. Zum Beispiel, dieser Vlad Tepes. Wer ist das? Gibt es Urvampire oder was war da vor? Sowas wäre nicht schlecht.
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 9810
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von gabor »

Er ist zumindest die Vorlage für viele Romane....die aber mit der Person an sich gar nix zu tun haben.
Sein Grab wird heute noch verehrt...die Menschen dort wünschen sich den sogar zurück......
Mach Dich mal`n bissel schlau.....Internetz is nich nur für Porno. :lol:
Scherz beiseite....wenn Du das wirklich realitätsbezogen aufziehen willst....es gibt recht gute Dokus, Schreibzeug eh ohne Ende.
Guck Dich mal um.
Zu Werwölfen fällt mir nun nix Vernünftiges ein.....ausser...könnt auch was mit Tollwut zu tun haben.
Kranke Tiere, wie auch Menschen neigen eben zu komischen Verhaltensweisen.
Wenn Du mal mit Drogenkonsumenten zu tun hattest..die benehmen sich eben teilweise wie Tiere.
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
MeisterGinxD
Beiträge: 17
Registriert: 9. Jul 2021 10:43

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von MeisterGinxD »

gabor hat geschrieben: 16. Mai 2022 12:49 Er ist zumindest die Vorlage für viele Romane....die aber mit der Person an sich gar nix zu tun haben.
Sein Grab wird heute noch verehrt...die Menschen dort wünschen sich den sogar zurück......
Mach Dich mal`n bissel schlau.....Internetz is nich nur für Porno. :lol:
Scherz beiseite....wenn Du das wirklich realitätsbezogen aufziehen willst....es gibt recht gute Dokus, Schreibzeug eh ohne Ende.
Guck Dich mal um.
Zu Werwölfen fällt mir nun nix Vernünftiges ein.....ausser...könnt auch was mit Tollwut zu tun haben.
Kranke Tiere, wie auch Menschen neigen eben zu komischen Verhaltensweisen.
Wenn Du mal mit Drogenkonsumenten zu tun hattest..die benehmen sich eben teilweise wie Tiere.
Immer bereit!
danke dir. Dann werde ich mal meine Stadtbücherei mal besuchen müssen.
Wolf Drache
Beiträge: 254
Registriert: 16. Dez 2021 07:05

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von Wolf Drache »

gabor hat geschrieben: 16. Mai 2022 12:49 Zu Werwölfen fällt mir nun nix Vernünftiges ein.
Es gab im heidnischen Mitteleuropa Schamanen-Kriegersekten, die sich in die Felle ihrer Geist-Tiere gekleidet haben und dann in Trance in den Kampf gezogen sind, die Berserker mit ihren sprichwörtlichen Bärenkräften. Solche Krieger mit dem Wolf als Krafttier könnten zur gängigen Beschreibung von Werwölfen passen: Die Verwandlung bei Vollmond, denn bei Vollmond ist (angeblich) der Übergang in die Trance am einfachsten. In Trance ist man physisch stärker, weniger ängstlich und weniger schmerzempfindlich als im Wachzustand - das würde alles passen.
Belege habe ich dafür leider nicht, aber vielleicht hilft das Stichwort Berserker bei der Suche nach solchen schamanischen Kriegersekten.
Tu was Du willst, aber wisse was Du tust
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 9810
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von gabor »

Da stimm ich Dir voll zu, obwohl die Jungs ja mit Wölfen eher nix am Hut hatten.
Und eben auch hier ist recht wahrscheinlich, dass das Ganze zumindest oftmal drogeniniziiert war...für`n Kampf kannstè ja nicht vorher in den Kalender schauen, wann`s denn mondmässig passt.
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Wolf Drache
Beiträge: 254
Registriert: 16. Dez 2021 07:05

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von Wolf Drache »

gabor hat geschrieben: 16. Mai 2022 22:49 Da stimm ich Dir voll zu, obwohl die Jungs ja mit Wölfen eher nix am Hut hatten.
Und eben auch hier ist recht wahrscheinlich, dass das Ganze zumindest oftmal drogeniniziiert war...für`n Kampf kannstè ja nicht vorher in den Kalender schauen, wann`s denn mondmässig passt.
Immer bereit!
Auch ein Schamanenkrieger auf Pilzen muss mal üben - und wenn da so manch einer beim Übungsabend zu Vollmond etwas zu viel Fliegenpilz erwischt hat kann der schon mal ausgetickt durchs Dorf rennen. Schon ist die Legende da.
Tu was Du willst, aber wisse was Du tust
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 9810
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von gabor »

:lol: :lol: :lol: Jaaaa, da sagst Du was.
Ich hatte beim Studium einen Kollegen, der meinte eine Hand voll Stechapfelsamen könne ja richtig geil sein, und preiswert noch dazu. Ergebniss des Ganzen: Er knipste nächtens im gesamten Internat das Licht an, und patrouillierte mit `ner Axt durch die Etagen. Das hatte nun nix von `nem Werwolf, aber schön war das trotzdem nicht.
Geendet hat die Geschichte in der Geschlossenen.
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
Beiträge: 2242
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von Tyger »

Zum Thema reale Werwesen such mal nach dem Stichwort "Otherkin"; hier z.B.: https://www.vice.com/de/article/dpejzv/ ... nschen-381
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 9810
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von gabor »

"Reale Werwesen"... :lol: :lol: :lol: :lol:
Ach du Scheisse....schwule Füchse, und Transgenderdrachen......also echt..... :o :o :o :o :o
Also wenn solche Leute sich ja dann doch derartig mit dem jeweiligen Tier identifizieren, sollen die das gerne tun.
Aber eben konsequent.
Warum leckt sich der Hund die Eier? Weil er`s kann. Das erfordert einiges an Übung! Warum frisst der Hund Scheisse, oder kullert sich darin rum? Weil er das mag. Müsste man dann ja auch tun.
Ja gut, Hund ist jetzt nicht das beste Beispiel....will ja keiner sein.....nehmen wir Löwe.
Die Gelenkigkeit zur Körperpflege wäre noch ausgeprägter. :lol:
Ach ja...fremden Nachwuchs in der sozialen Gemeinschaft tilgt man.Und die Damen haben das Futter ranzuschaffen... :lol:
Drachen....hab ich nun echt keine Ahnung, was die so treiben. Sind die eigentlich wechselwarm? Also den Winter über im Bett?
Ergo: Auf`m Rechner mag das ja alles noch halbwegs Sinn machen, aber ansonsten ist das Blödsinn.
Und dann diese Assoziationen...Löwe=mächtig, Drache=weise, Fuchs=verschlagen, Kuh=dumm, Schwein=saudumm, Adler= majestätisch......Frosch=grün......alles Quatsch! Moorfrösche sind zur Paarungszeit BLAU. Das sieht übrigens wirklich komisch aus! :lol:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
Beiträge: 2242
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von Tyger »

Reale Trolle gibts ja auch, die müssten dann ja trollen ... ähm, ach so :mad:
MeisterGinxD
Beiträge: 17
Registriert: 9. Jul 2021 10:43

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von MeisterGinxD »

Ohman. Das sind ja Sachen.
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 3164
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von Thefalus »

Ich schreibe gerade über Vlad den Drachen. Der war effizient. Hat den ottomanischen Angreifern lautlos nachts die Kehle aufgeschlitzt.
Vlad war ein Held seiner Zeit, keine Frage. Dracula hat Bram Stoker aufgrund des Namens Vlad Dracul erfunden.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 3164
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von Thefalus »

Der Drachenorden war eine Erfindung von Kaiser Sigismund. Seinen Zögling Vlad hat er zum Chef gemacht. Auftrag: Ottomanen abwehren.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 9810
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von gabor »

Also Vlad selber hat gar nix aufgeschlitzt.
Effizient war der Bursche natürlich schon, nur begründete sich das auf seine Grausamkeit, und die Guerilliataktik.
So Sachen wie mit Kacke beschmierte spitze Stöcke..... :shock:
Er hat ja nun nicht nur Verbrecher und gefangene Osmanen pfählen lassen, sondern auch eigene Zivilisten, wenn`s der anderen zu wenig hatte.
Eigentlich war der eher ein Taktiker, als ein Kämpfer.
Und das mit der Abschreckung hat ja auch ganz gut funktioniert.
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 3164
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von Thefalus »

Vlad kam als Kind als Friedenspfand zu Sigismund. Der zog ihn wie seinen Sohn auf. Von der Ausbildung her war der Kerl ein General.

Sigismund war nicht der einzige, der Guerillataktiken als modern und effizient einstufte. Erfunden hatten das die schwarzen Magier aus Rom zuvor. Um den Heiligen Stuhl nach dem Schizma wieder zu reparieren. Sprich wieder an die ungeteilte Macht zu kommen.

Super spannend, damals entstanden Assassini-Orden. Mit gewaltigen historischen Auswirkungen.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
MeisterGinxD
Beiträge: 17
Registriert: 9. Jul 2021 10:43

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von MeisterGinxD »

Kann man sagen das Dracula untold schon in die richtige Richtung geht?
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 3164
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von Thefalus »

Der Film macht Vlad III zu einem verzerrten Monster. Und geht damit am Thema vorbei.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
MeisterGinxD
Beiträge: 17
Registriert: 9. Jul 2021 10:43

Re: Mein Buch der Schatten und Vampire

Beitrag von MeisterGinxD »

Okay danke dafür.