Kennt jemand diese Symbole?

Hier können Fragen aller Art zu magischen Themen gestellt werden

Moderator: cool_orb

Antworten
Lamar87
Beiträge: 23
Registriert: 12. Sep 2014 23:17

Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von Lamar87 »

Grussle, ein guter freund hatte letztens zwei darauffolgende Eingebungen des Nachts. Er hat Symbole auf einen Specksteingraviert erst die eine folge auf der 1. Seite dann kurz drauf die zweite Symbolfolge auf der anderen. An die Situation an sich hat er auch keine oder nur minimal eine Erinnerung. Von der ersten Gravur hat er mir dieses Bild geschickt...https://ibb.co/qFqW5cZ. Er hat ne gewisse Geschichte aber hatte bisher auch nicht so das Interesse an solchen Themen oder der sprirituellen Richtung. Kann von euch da evtl jemand weiterhelfen? Danke schon mal.
Jede Facette eines Diamant, sei sie noch so düster, trägt zu seiner Schönheit bei.

Elal Lamar
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 3094
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von Thefalus »

Auf Stein gehören die auch. Es sind nämlich Petroglyphen. Wenn sowas echt wäre, dann sehr alt (Steinzeit) und die Symbole wären die Orte spiritueller Rituale, inklusive der Beteiligten. Alles aus Vogelperspektive gesehen.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Lamar87
Beiträge: 23
Registriert: 12. Sep 2014 23:17

Re: Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von Lamar87 »

Danke dir, da weis ich zumindest die Richtung wo ich suchen muss.
Jede Facette eines Diamant, sei sie noch so düster, trägt zu seiner Schönheit bei.

Elal Lamar
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 9757
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von gabor »

Thefalus hat geschrieben: 10. Feb 2022 14:55 Auf Stein gehören die auch. Es sind nämlich Petroglyphen. Wenn sowas echt wäre, dann sehr alt (Steinzeit) und die Symbole wären die Orte spiritueller Rituale, inklusive der Beteiligten. Alles aus Vogelperspektive gesehen.

Thefalus
:lol: :lol: :lol: :lol: Ja natürlich gehören die in Stein geritzt, sonst wären es ja keine Pedroglyphen.
Und natürlich kommen solche Sachen aus der ...ACHTUNG!!!...Steinzeit.
Echt....also der junge Mann hat das nun selbst gemacht....drum ist es unecht?
Ach ja.....Fragen beantwortest Du ja nicht...
Also den Satz streichen.
Zu dem Bild...naja, das erste Symbol kenn ich von irgendeinem CD-Cover..."Qntal" denk ich.
Apropos CD....der Rest sieht aus wie die Rückseite meiner PS 1 Spiele.
Und unvorbereitet wirkt das jetzt nicht auf mich....Speck(stein) hat freilich jeder im Haus...ein Messer auch....
Also eigentlich finden sich solche Verewiegungen auch gern auf öffentlichen Toiletten.....zu Haus macht man das ja eher nicht.
Gute Idee da dann ein Stück Speckstein liegen zu haben.
Orte spiritueller Rituale.....aha.....wo denn?
Und die Leutchen die da sind /waren/sein werden gleich mit....oha, wenn das nicht mystisch ist...müsst ich ja gleich noch Werbung in eigener Sache verlinken..DANN könnt ich es aufklären.
Immer bereit!
Atze:Datze....wär so der Klassiker.
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 3094
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von Thefalus »

Mit echt meinte ich eben aus der Steinzeit. Und nicht kontemporär. Also echt alt, im Gegensatz zu echt neu.

Die Archäologie findet von Menolithen umgebene Kreise, nicht selten auf kleinen Inseln in Flüssen. Das waren spirituelle Zentren, die eine Anderswelt bedeuteten, halt was Besonderes. Heute würde man Bürgermeisteramt dazu sagen, da wurden wichtige Dinge gemacht, wie geheiratet, Neugeborene in die Gesellschaft aufgenommen, Trolle ausgepeitscht, etc pp
Sind die Leutchen da weggezogen, haben sie die Grundrisse dieser Anlagen im Kopf mit sich gehabt und dann in Steinplatten geritzt. Dort hat die ausgewanderte Gruppe dann eben die Dinge gemacht, die man halt nur im Steinkreis macht.
Auf CD-Covern findet man oft nachgeahmte Petroglyphen. Soll wohl irgendwie mystisch wirken.

Das gilt alles hier lokal. Die Pueblos und Aboriginee Petroglyphen sind Landkarten. Also Wege, keine Orte.

Thefalus
Zuletzt geändert von Thefalus am 13. Feb 2022 02:31, insgesamt 1-mal geändert.
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
WerwesenWendi
Beiträge: 767
Registriert: 19. Okt 2016 10:09
Religionszugehörigkeit: OHNE

Re: Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von WerwesenWendi »

Mittelstarke Energie kommt von oben in den Kopf (Dreieck nach unten),
durchläuft die Körpermitte und verteilt sich von dort in 4 Richtungen (Kreis mit Kreuz in vier Richtungen),
und endet im Erdboden , wo sich die Energie unkontrolliert ausbreitet.
Energieladung von oben , je nach Seite :
Von rechts = Positive
Von links = Negative
Wie vom Magier bestimmt
Und mittelstark = die 2 kleinen Striche oben durch den "Pfeil"

Ganz klar von mir so "erkannt"

LG :cool: :daumen:
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 3094
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von Thefalus »

Ganz klar von mir so "erkannt"
Aber hallo! >:->

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Lamar87
Beiträge: 23
Registriert: 12. Sep 2014 23:17

Re: Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von Lamar87 »

puuhh... mir fehlt die chatfunktion vom alten Forum... Der kollege hat ne gewisse... Geschichte (ja meist so). Ich seh meine Arbeit dahinter die da noch wartet und die ich einst (Steinzeit oha...) wohl schon gewirkt habe. Bei zeiten werd ich mal ernsthaft ne Rueckfuehrung angehen muessen... Habts ihr da evtl nen gescheiten kontakt fuer mich? Bis nach Indien (Palmbibliotheken) wollte ich net unbedingt aber gut... wenns so sein muss wuerd ich den Weg auch gehen... Gedanken und Impulse gibts dazu schon.
Jede Facette eines Diamant, sei sie noch so düster, trägt zu seiner Schönheit bei.

Elal Lamar
Lamar87
Beiträge: 23
Registriert: 12. Sep 2014 23:17

Re: Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von Lamar87 »

Thefalus du meintest: "Das gilt alles hier lokal. Die Pueblos und Aboriginee Petroglyphen sind Landkarten. Also Wege, keine Orte."

Ich vermute das ich auch da eine Vergangenheit habe (also in dem Kulturraum den du da erwaehnst), aktuell steht im Raum die Hohlwelt zu besuchen bzw den Kontakt wieder her zu stellen... Wege... nicht Orte. vielleicht waer ja auch da etwas unterstuetzung von der Community machbar... Liebe gruesse, lamar
Jede Facette eines Diamant, sei sie noch so düster, trägt zu seiner Schönheit bei.

Elal Lamar
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 3094
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von Thefalus »

Lamar, du musst da nicht hingehen. Du brauchst keine Rückführung. Die alte Welt ist in dir lebendig.
Du kannst ihnen entgegen gehen. Vielleicht auf dem langen letzten Landungssteg hinaus auf das Meer. Aber nicht einmal das ist nötig. Wenn du sie einlädst, kommen die Eingeladenen zu dir. Lehren dich, nehmen dich freundlich auf die Schippe, wenn du dich dumm anstellst. Sei ohne Furcht. Wenn das deine Familie ist, dann werden sie dich lieben, schützen und in ihren Kreis aufnehmen. Bedingungslos.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 9757
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von gabor »

Lamar87 hat geschrieben: 1. Mär 2022 21:22 Thefalus du meintest: "Das gilt alles hier lokal. Die Pueblos und Aboriginee Petroglyphen sind Landkarten. Also Wege, keine Orte."

Ich vermute das ich auch da eine Vergangenheit habe (also in dem Kulturraum den du da erwaehnst), aktuell steht im Raum die Hohlwelt zu besuchen bzw den Kontakt wieder her zu stellen... Wege... nicht Orte. vielleicht waer ja auch da etwas unterstuetzung von der Community machbar... Liebe gruesse, lamar
:lol: :lol: "Hohlwelt" ??? :lol: :lol: :lol: :lol:
Dann grüss mir mal die Saurier ganz lieb..... :lol: :lol:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 3094
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von Thefalus »

"Hohlwelt" ???
In der Traumzeit der Aboriginals kommen die Götterahnen aus der Erde. Die Stelle ist von Bedeutung, ein corroboree. Dort stieg damals der Ahne herauf und begann seinen Schöpfungstanz. Er säte nach links und rechts die Dinge, die da noch heute sind. Sein Weg ist ein Dreampath, ein Traumpfad. Sein Weg wird als Tanz und dieser als ein ererebtes Wegerecht weitergegeben.
In anderen Steinzeitkulturen gab es das auch. Die Navajos nennen es den Roten Pfad. Die Wege, die Chantways.

Schade dann, wenn alte magische Kulturen heute dumm und oberflächlich als "Verschwörungstheorien" verlacht werden. Hochmut kommt dann vor dem Fall.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Lamar87
Beiträge: 23
Registriert: 12. Sep 2014 23:17

Re: Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von Lamar87 »

Thefalus...danke. Frueher haette ich ebenso ueber solche Themen geschmunzelt oder es ueberlesen... Vor allem der Hinweis mit dem Corroboree gibt mir gerade weiteres zu denken, da ich diese Art des rituellen wirkens seit einiger Zeit schon gerne so lebe. Die Thematik des "Saeers" begegnete mir vor kurzem im letzten Mystteil als ich genau diesen Teil mal wieder geniessen wollte. das ich die Rueckfuehrung nicht zwingend brauche wurde mir von anderer Stelle schon gesagt. Ich versteh immer mehr und das ich mit allen Kulturen und deren kurzen erlaeuterungen die du nennst was anfangen kann... ich bin alt, das wurde mir ebenfalls schon gesagt. Ob ich der Verantwortung daraus schon gewachsen bin... ich werds zeitig genug wissen. Liebes danke noch mal.
Jede Facette eines Diamant, sei sie noch so düster, trägt zu seiner Schönheit bei.

Elal Lamar
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 9757
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von gabor »

Thefalus hat geschrieben: 3. Mär 2022 02:06
"Hohlwelt" ???
In der Traumzeit der Aboriginals kommen die Götterahnen aus der Erde. Die Stelle ist von Bedeutung, ein corroboree. Dort stieg damals der Ahne herauf und begann seinen Schöpfungstanz. Er säte nach links und rechts die Dinge, die da noch heute sind. Sein Weg ist ein Dreampath, ein Traumpfad. Sein Weg wird als Tanz und dieser als ein ererebtes Wegerecht weitergegeben.
In anderen Steinzeitkulturen gab es das auch. Die Navajos nennen es den Roten Pfad. Die Wege, die Chantways.

Schade dann, wenn alte magische Kulturen heute dumm und oberflächlich als "Verschwörungstheorien" verlacht werden. Hochmut kommt dann vor dem Fall.

Thefalus
Was denn für ein Fall? Wohin?
Interessant ist natürlich freilich auch, das die Navajo deutsch UND englisch parlieren....nur nicht in navajoinisch! :lol: :lol:
Statt Euch in anderen Kulturkreisen zu bedienen...nutzt doch mal, was Ihr vor der Türe habt.
Fahrt auf`n Hexentanzplatz(Harz)....da könnt Ihr dann schön rumkaspern, OHNE anderen Völkern auf`n Sack zu gehen....
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
Thefalus
Beiträge: 3094
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Wohnort: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von Thefalus »

Ja, die Navajos benutzen genauso englische Begriffe in ihrer Sprache wie du es auch tust.

Mit dem Harz verbindet mich dann aber nichts. Aber ich bin immerhin in Australien geboren und auch ein Wakan der Diné. Ich geh da keinem auf den Sack, mein Guter.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 9757
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von gabor »

Na, das mit dem Englisch versuch ich tunlichst zu unterlassen.
Die plattdeutschen, und anhaltinischen Beimischungen zu meinem Schuldeutsch machen es dem Zuhörer schon schwer genug.
Ach ja, und ich bin natürlich ein direkter Nachfahre von Leonardo da Vincis Koch, UND geweihter Bruder des Ordens des heiligen Abstin.
Und den Harz mag ich auch nicht.....Teufelsmauer, Rosstrappe, lauter so Zeug.... :shock: :shock:
Ausserdem gibt es da Hexen.....ich kenn sogar eine. :lol:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Lamar87
Beiträge: 23
Registriert: 12. Sep 2014 23:17

Re: Kennt jemand diese Symbole?

Beitrag von Lamar87 »

Der regenstein ist der Ort im harz wo es mich von Zeit zu Zeit immer mal hin zieht und jedes mal waren es auch intensive besuche (lag sicher auch an dem Mittelaltermarkt dem ich da beiwohne^^). Es ist jedoch auch nur einer der orte wo es mich hin zieht. Der griechische und nordische Kulturraum, Asien, der Orient, Nordamerika und zum Teil auch Ausatralien ja. Ob und inwiewewit ich da eine Vergangenheit und Verbindung dazu habe find ich gerade wieder ein Stueck weit tiefer heraus.
Deswegen wahrscheinlich haben mich diese Glyphen auch gleich angesprochen und ich ueberleg wie es in das ganze drum herum bei mir gerade herein passt. Puzzeln war schon immer eine kleine vorliebe bei mir... Liebe gruesse in den Abend/die Nacht
Jede Facette eines Diamant, sei sie noch so düster, trägt zu seiner Schönheit bei.

Elal Lamar

Zurück zu „Fragen zur Magie“