SATANISMUS

Beiträge, die an Relevanz verloren haben, nicht themenspezifisch waren, abgeschlossen waren oder geschlossen wurden
Gesperrt
Liebesophie
Beiträge: 5
Registriert: 18. Apr 2017 16:50

SATANISMUS

Beitrag von Liebesophie »

Das KOLLEKTIV

An die User dieses Forums,

verzeiht bitte die aggressive und beleidigende Ausdrucksweise von Archangelo und DrFeelgood! Wir sind Teil einer Organisation die sich das Kollektiv nennt. Man hat mich gebeten mit den Usern hier zu schreiben und weiterhin Konversationen mit euch zu führen.
Sofern IHR dazu in der Lage seit, würde ich gerne einen sachlichen und stets freundlichen Umgangston finden.

Ich möchte euch mit einer wesentlichen Frage näher kommen!

So habe ich hierzu nun folgendes herausgesucht und möchte die gängige Definition bereits vorweg Zitieren.

Satanismus ist die Bezeichnung für jegliche Verherrlichung und Verehrung Satans als das wiedergöttliche Prinzip. Der moderne Satanismus geht auf Aleister Crowley und den ORDO TEMPLI ORIENTIES (O.T.O) zurück. Hier finden sich auch die Grundregeln des ritualisierten Satanismus und der schwarzen Messen.

Was ist Satanismus ?- Was bedeutet Satanismus ?

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

Nur die Tat ist ohne Zweifel, doch der Glaube sicher nicht! (Kollektiv)

Mit freundlichen Grüßen

eure LiebeSophie

Das KOLLEKTIV
Benutzeravatar
khezef
Moderator
Moderator
Beiträge: 2817
Registriert: 24. Jul 2011 16:29
Wohnort: Aus Gold mach Stahl!

Re: SATANISMUS

Beitrag von khezef »

Ihr seid also eine Gruppe von Leuten (davon ausgehend, dass es sich nicht ständig um den gleichen Schreiber handelt), die gerne im Flachen wohnen, Angst vor Flugzeugausdünstungen haben, mit Youtubelinks statt Argumenten werfen und keinen ordentlichen Konversationston anschlagen können. Sympathischer Angang :|

Voltaire war also ein Satanist?

Ich hab ein Zitat von einem anderen Kollektiv:
"Wir vergeben nicht, wir vergessen nicht" von irgend so einem anonymen Futzi

Khezef
Nix

Re: SATANISMUS

Beitrag von Nix »

@Khezef: Ich kann mich irren, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass

a) das schon wieder Miles alias alucardsonstwie alias sonstwer ist. Also jemand der sich schon öfters hier... was auch immer gemacht hat.

b) er mehrere gespaltene Persönlichkeiten hat.
Mirror
Beiträge: 399
Registriert: 4. Nov 2013 21:25

Re: SATANISMUS

Beitrag von Mirror »

Ok, *Ärmel-hochkrempel* dann mal los.
Liebesophie hat geschrieben:verzeiht bitte die aggressive und beleidigende Ausdrucksweise von Archangelo und DrFeelgood!
Nicht zu vergessen seine unfassbar dämlichen "Argumentationen".

Liebesophie hat geschrieben:Wir sind Teil einer Organisation die sich das Kollektiv nennt.
Sagt viel über euch aus wenn ihr so jemanden in euren Reihen haltet.

Liebesophie hat geschrieben:Was ist Satanismus ?- Was bedeutet Satanismus ?
Schauen wir mal wie du/ihr/whatever euch hier haltet, vielleicht investiere ich dann mal die Zeit in eine Antwort.

Liebesophie hat geschrieben:Man hat mich gebeten mit den Usern hier zu schreiben [...]
Wer auch immer dich "gebeten" hat kann das auch sicher selbst sagen.

Liebesophie hat geschrieben:Sofern IHR dazu in der Lage seit
Oh, in der LAGE sind wir sicher, aber wie es den Wald ruft... Und manche Leute wissen/wussten nicht wann es genug ist.


Und wenn ihr euch schon "Kollektiv" nennt, dann werde ich euch genauso behandeln, nämlich als ein und dieselbe Person.
Für so ein Kasperle-Theater fehlt mir echt die Zeit.


Mirror
Benutzeravatar
khezef
Moderator
Moderator
Beiträge: 2817
Registriert: 24. Jul 2011 16:29
Wohnort: Aus Gold mach Stahl!

Re: SATANISMUS

Beitrag von khezef »

Nix hat geschrieben:@Khezef: Ich kann mich irren, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass

a) das schon wieder Miles alias alucardsonstwie alias sonstwer ist. Also jemand der sich schon öfters hier... was auch immer gemacht hat.

b) er mehrere gespaltene Persönlichkeiten hat.
Durchaus möglich ;)
Im Zweifel einfach mal für den Angeklagten, wobei es da nicht viel "für" den Schreiberling gibt. Kacke kann man im Nachhinein immer noch entsorgen, auch wenn vieles davon wohl sicherlich keinen guten Kompost gibt. Ganz zu schweigen von einem im Grab rotierenden Voltaire.

Khezef
izento
Beiträge: 585
Registriert: 16. Feb 2017 20:23

Re: SATANISMUS

Beitrag von izento »

Eine "sachliche Diskussion" wäre ja ganz nett, aber ....
Liebesophie hat geschrieben:Satanismus ist die Bezeichnung für jegliche Verherrlichung und Verehrung Satans als das wiedergöttliche Prinzip.
LaVey würde bei solchen Sätzen glatt im Grabe rotieren .... ;)

Also entweder meintest du das "widergöttliche Prinzip", oder du/ihr habt absolut nichts verstanden.
Und selbst dann ist der Satz immer noch ziemlich krude.

Was, so fürchte ich fast, ebenso für alle eure "Wahrheiten" gilt.
Nix

Re: SATANISMUS

Beitrag von Nix »

Ich glaube, die Zahl derer, die im Grab rotieren, wird sich noch erhöhen. :lol:
Remus Horizon
Beiträge: 549
Registriert: 2. Nov 2016 21:28
Wohnort: Kraft legitimiert
Kontaktdaten:

Re: SATANISMUS

Beitrag von Remus Horizon »

Das «Kollektiv»… Borg…? Sagt nicht viel.

Wie wäre es, wenn du etwas mehr lieferst? Was ist das Kollektiv, wie ist es gegliedert, wieso sollst du mit uns kommunizieren, wie kommt es, dass der Emissär geschickt wird, nachdem die Marodeure einfielen?


Liebesophie hat geschrieben: Sofern IHR dazu in der Lage seit
Kommt mir bekannt vor.
Ich denke, du solltest den Anfang machen.
Eine Theorie zu den Multiversen besagt, dass jeder Gedanke ein neues Universum erschafft. Kein wunder verirren wir uns so häufig.
Liebesophie
Beiträge: 5
Registriert: 18. Apr 2017 16:50

Re: SATANISMUS

Beitrag von Liebesophie »

Remus Horizon hat geschrieben:Das «Kollektiv»… Borg…? Sagt nicht viel.

Wie wäre es, wenn du etwas mehr lieferst? Was ist das Kollektiv, wie ist es gegliedert, wieso sollst du mit uns kommunizieren, wie kommt es, dass der Emissär geschickt wird, nachdem die Marodeure einfielen?


Liebesophie hat geschrieben: Sofern IHR dazu in der Lage seit
Kommt mir bekannt vor.
Ich denke, du solltest den Anfang machen.
Ja, die Borg - Der Kubus Das Kollektiv - https://youtu.be/3867yZAAST8

Da rassistischer, volksverhetzender oder pornographischer Inhalt nicht gestattet ist, sind nähere Informationen hier zu finden : [email protected].
https://youtu.be/Ph-CA_tu5KA . https://youtu.be/Q344Zgh_btE
khezef hat geschrieben:Ihr seid also eine Gruppe von Leuten (davon ausgehend, dass es sich nicht ständig um den gleichen Schreiber handelt), die gerne im Flachen wohnen, Angst vor Flugzeugausdünstungen haben, mit Youtubelinks statt Argumenten werfen und keinen ordentlichen Konversationston anschlagen können. Sympathischer Angang :|

Voltaire war also ein Satanist?

Ich hab ein Zitat von einem anderen Kollektiv:
"Wir vergeben nicht, wir vergessen nicht" von irgend so einem anonymen Futzi

Kacke kann man im Nachhinein immer noch entsorgen, auch wenn vieles davon wohl sicherlich keinen guten Kompost gibt. Ganz zu schweigen von einem im Grab rotierenden Voltaire.

Khezef
Verzeihung, wie bitte ? Definieren sie doch bitte den Begriff "Kacke" , denn ich nähme an er dient dazu etwas zu umschreiben!

Lieder sagen mehr als 1000 Worte!

Ob Voltaire ein Satanist war ? wissen sie es ? sind Sie einer ? Vielleicht sollte man klären was denn überhaupt ein Satanist ist, bevor man hier Voltaire vorverurteilt! Denn das war doch schließlich auch die Frage! Man sieht euch zwar schreiben, jedoch nichts sagen!

"Als Satanismus werden verschiedene Bewegungen bezeichnet, die sich positiv auf den Teufel bzw. auf das gesellschaftlich als Böse Angesehene beziehen. Sie stehen nicht unbedingt miteinander in Verbindung. Als literarische Strömung ist Satanismus seit dem 17., als religiöse Bewegung seit dem frühen 18. Jahrhundert belegt. Man unterscheidet in der Regel zwei Richtungen des Satanismus. Der „traditionelle“ (theistische) Satanismus beinhaltet das Verehren von Gottheiten. Darin gilt das Kriterium, dass die Figur Satans mehr oder weniger im Mittelpunkt steht. Beim „modernen“ Satanismus hingegen wird ein atheistischer und rationalistischer Standpunkt vertreten. Kleinster gemeinsamer Nenner zahlreicher Richtungen des modernen Satanismus ist hierbei der Anthropozentrismus, im Besonderen die Betonung der Freiheit des Menschen. Damit steht der Satanismus vor allem im Gegensatz zu religiösen Strömungen, die die Vorherbestimmung und Unvollkommenheit des Menschen betonen. Eine Vermischung des traditionellen Satanismus und modernen Satanismus ist trotz alldem möglich. In der Öffentlichkeit wird Satanismus vor allem als Gegenstand von Schauergeschichten, Sensationsjournalismus und Verschwörungstheorien wahrgenommen." (Wikipedia)

Was ist denn Satanismus ? Ist es das, was bereits aus Wikipedia zitiert wurde ? Ist es das, was euch LaVey erzählt ? hat noch jemand eine Idee ?

Mit freundlichen Grüßen

LiebeSophie

Das KOLLEKTIV
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 10144
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: SATANISMUS

Beitrag von gabor »

Eigentlich keine Antwort wert, aber gut...ich bin der Troll im Haus.........nö, doch nicht, ist mir zu blöd.... :kotz: :kotz:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Liebesophie
Beiträge: 5
Registriert: 18. Apr 2017 16:50

Re: SATANISMUS

Beitrag von Liebesophie »

Das KOLLEKTIV

Der SATANISMUS

Das Wort SATANISMUS leitet sich in erster Linie vom Wort SATAN ab, dass Gegner, Rebell, Widersacher und Ankläger bedeutet. Andere religiöse Glaubenssysteme belegen den Begriff Satan mit Bedeutungen wie Dämon, dem gegen Gott rebellierenden gefallenen Engel, Verkörperung des Bösen und Teufel oder Götzen als falschen Gott.

Das Wort SATAN leitet sich in erster Linie vom Wort SATURN ab= Die URSA(A)T. SATURN (lat. Saturnus), Samstag = engl. Satur-Day, der Sabbath oder die UR-SA(A)T. Saturn ist Gott der Aussaat, des Ackerbaus, der mit einer Sichel dargestellt wird. Er ist der sechste (Hexagon) Wandelstern und zeichnet sich durch seine ausgeprägten Ringe aus. Von allen heidnischen Göttern galt er als der grausamste und bösartigste. Er verlangte Kinderopfer. Saturn beherrschte das afrikanische Heidentum unter dem Namen ‘Baal – Hammon‘ ehrte man ihn im phönizischen Karthago durch Kinderopfer. SATURNUS, bzw. Saturn, "der Herr der Ringe". Die Griechen nannten ihn Kronos, die Semiten EL und Abram, die ihm zugeordnete Farbe ist Schwarz, gleich Satan, bei den Indern heißt "der Schwarze" Krishna. Die alte oder schwarze Sonne. Er gilt als böse und er frisst seine eigenen Kinder auf.

KANIBALISMUS

Der rituelle Verzehr von Menschenfleisch, als Menschenopfer, wurde von vielen verschiedenen Kulturen ausgeübt. Opfertiere oder Menschenopfer werden einer Gottheit oder einer Naturgewalt geweiht und dieser symbolisch übergeben. Tieropfer wurden weltweit in sehr vielen Kulturen und Religionen aus unterschiedlichen Gründen vollzogen, in anderen Fällen ersetzten sie zeitlich vorher praktizierte Menschenopfer. In manchen Kulturen wurden die Leichen der Opfer zur Verwitterung zurückgelassen und verschmäht. In anderen Kulturen wurden die Opfer hinterher konsumiert. Besondere Bedeutung kam der stark ritualisierten Opferung in Kulturen zu, die die Tiere oder den Menschen nach der Opferung mumifizierten und haltbar machten. Sie wurden wie Götter verehrt und die Rituale sind bis heute noch erhalten geblieben. Es ist der Totenkult und das verehren und vergolden der Toten wie auch das verspeisen oder konservieren ihrer Leichen. Auf dem Opfertisch ist die Zahl des Tieres auch die des Menschen und diese Zahl ist 666.

KARNISMUS

Die Verzerrung der Wahrnehmung. Zum Beispiel lernen die Menschen, manche nicht menschlichen Tiere eher als Objekte anstatt als Individuen zu sehen. Wenn sie Fleisch essen, essen sie etwas und nicht jemanden. So lernen diese auch, Nutztiere als Abstraktionen wahrzunehmen, denen es an jeglicher Individualität oder Persönlichkeit mangelt. Karnismus lehrt also nicht nur gewaltvollen Handlungen nachzugehen, ohne dass die Menschen es merken, sondern sich selbst auch noch darin zu bestätigen. Es ist die karnistische Mentalität, die einen dazu veranlasst, komplette Kontrolle über Leben und Tod von Individuen mit weniger Macht auszuüben. Fleisch zu essen ist nicht einfach nur eine Sache persönlicher Ethik, es ist das unausweichliche Resultat einer tief verwurzelten, unterdrückenden Ideologie. Die karnistische Ernährung ist die Ursache des introvertierten ICH-Bewusstseins und damit auch verantwortlich für die egoistische Diskrepanz wie auch des Ausübens Gewalttätiger sowie Bösartiger Handlungen.

REINKARNATION

Die Schöpfungsgeschichte der südamerikanischen Yanomami handelt davon, wie sich die „ersten Wesen“ in einem Wechselspiel aus Mord, Vergewaltigung und Kannibalismus gegenseitig ausrotten, so dass aus einem überlebenden Geist die ersten Yanomami werden. Unter anderem töten zwei junge Männer einen älteren Mann, der ein Kind aufaß, woraufhin sie eine Frau vergewaltigen und ihre Vagina in einen Mund mit Zähnen verwandeln, damit dieser den nächsten Penis esse. Im weiteren Verlauf der Geschichte verwandelt sich die Frau in eine große Schlange, die noch heute darauf lauert, Yanomami-Männer zu essen.
Die Schlange- Das Symbol der Widergeburt!
Es ist das sogenannte wieder- Fleisch- werden, die Reinkarnation. Denn das Fleisch hatte den Weg des Menschen auf Erden verdorben und es reute Gott, dass er den Menschen und die Tiere erschaffen hatte. Denn alles trachten des Menschen ist von Kindesbeinen an nur böse den ganzen Tag. ( 1. Buch Mose, Kapitel 6 )
Die Rede ist von der Ursünde, die URSAAT, es ist die besagte Fleischeslust, die Nekrophilie- die Liebe zu toten Körpern und totem Fleisch. Jede Religion und jede Kultur der Welt ist seit je her ein satanischer Schlangenkult.

Auch in heutiger Zeit ist es all gegenwärtig, unteranderem hier
https://youtu.be/nYMGALspEss oder hier- https://youtu.be/PBvwcH4XX6U usw. ……..

Satanismus bedeutet es, Fleisch zu essen. (Napoleon Bonaparte)

Mit freundlichen Grüßen

Das KOLLEKTIV
Mirror
Beiträge: 399
Registriert: 4. Nov 2013 21:25

Re: SATANISMUS

Beitrag von Mirror »

Sehr gut. Ihr/Du kommst mir gerade recht.

Ich verstehe warum ihr euch "Das Kollektiv" nennt. Entweder handelt es sich bei euch um einen Haufen von Schwätzern, die den ganzen Tag auf youtube rumklicken und sich eine Verschwörungsdoku nach der anderen reinpfeifen und alles was irgendein Typ mal gesagt hat sofort als "Fakt" unterhinterfragt annehmen, auswendig lernen und brav wieder geben. Oder es handelt sich bei "euch" um einen Typen der zwar dasselbe wie eben beschrieben veranstaltet, aber den Eindruck erwecken will er hätte Gleichgesinnte oder hier einfach neu anfangen will weil keiner aus seinem Umfeld noch was mit ihm zutun haben will und er seine Kacke (wenn du das nicht definieren kannst kann ich dir echt nicht helfen) irgendwo abladen will.
Letztlich kopiert ihr nur Müll zusammen. Aber auch wenn das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile, ein Haufen Müll bleibt Müll.

Aber mal ganz abgesehen davon dass "ihr" (ich spiel mal mit, Angelo) euch schon in den ersten vier Zeilen widersprecht, ein paar Rückfragen:
1. Wieso interessiert "euch" das Thema überhaupt?
2. Wenn ihr schon so eine tolle "aktuelle" Definition von Napoleon habt (was machen schon die paar Jahre? Und Napoleon wird ja heute überall als DER Experte für Satanismus angesehen wird. Scheinbar haben sowohl alle Satanisten die ich kenne, die Gruppierungen mit denen ich Kontakt hatte, jeder Autor den ich gelesen habe und ich selbst Satanismus über 10 Jahre lang falsch praktiziert. Ich mein, Napoleon wirds ja wissen...), warum wollt ihr dann noch wissen was wir über Satanismus zu erzählen haben? Meiner Ansicht nennt ihr euch deshalb "Kollektiv" weil ihr total gleichgeschaltet seid. Und wie gut man mit Angelo diskutieren kann habe ich gemerkt. Also ist meine dritte Frage:
3. Wieso sollte man mit euch diskutieren wenn doch eh alles was man sagt mit Zitaten, youtube-Vids, kruden Texten aus dem Internet, aus dem Zusammenhang gerissenen "Fakten", oder gleich den immer beliebter werdenden "alternativen Fakten", sagen wir mal "widerlegt" wird?


Puh... das hat gut getan.

Mirror
Remus Horizon
Beiträge: 549
Registriert: 2. Nov 2016 21:28
Wohnort: Kraft legitimiert
Kontaktdaten:

Re: SATANISMUS

Beitrag von Remus Horizon »

Von Satan, dem Widersacher, ausgehend, sind die Veganer die Satanisten, da der Fleischkonsum in unserer Kultur Standard ist.

Die Menschheit als Grundverdorben zu bezeichnen, ist die Standartstrategie aller Sekten/neuen Religionen. Sie müssen den Weg zur Erlösung zeigen, sonst vergehen sie, bevor jemand von ihnen Notiz nimmt.

Zwar nimmt ein Mensch Karma von seinen früheren Leben mit, aber das ist tief im Unbewussten verborgen, von wo aus es auf ihn Einfluss nimmt. Die meisten kommen vollkommen unschuldig zur Welt, frei vom Wissen ihrer früheren Leben. Sonst wäre ein Neustart nicht möglich, der für mich ein wesentlicher Grund für die Reinkarnation ist. Es braucht einen Cut. Endet eine Inkarnation, streifen wir im Fegefeuer von Trieben, über Anhaftungen, bis Träume und Ängste alles ab, was uns «klar definierte». Daher sind die Menschen nicht von Grund auf verdorben, böse oder was auch immer.
Eine Theorie zu den Multiversen besagt, dass jeder Gedanke ein neues Universum erschafft. Kein wunder verirren wir uns so häufig.
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 10144
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: SATANISMUS

Beitrag von gabor »

Da muss ich zustimmen!
Freilich sind Veganer Satanisten, warum sonst tragen Rinder Hörner, warum ist der Ziegenbock so`n bissel "teuflisch"....jetzt wird mir alles klar.... :lol:
Meine Fresse....Dich haben SIE wirklich mit `nem Hufeisen (Betonung auf "Huf") gekämmt!
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 10144
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: SATANISMUS

Beitrag von gabor »

Mirror hat geschrieben:Sehr gut. Ihr/Du kommst mir gerade recht.

Ich verstehe warum ihr euch "Das Kollektiv" nennt. Entweder handelt es sich bei euch um einen Haufen von Schwätzern, die den ganzen Tag auf youtube rumklicken und sich eine Verschwörungsdoku nach der anderen reinpfeifen und alles was irgendein Typ mal gesagt hat sofort als "Fakt" unterhinterfragt annehmen, auswendig lernen und brav wieder geben. Oder es handelt sich bei "euch" um einen Typen der zwar dasselbe wie eben beschrieben veranstaltet, aber den Eindruck erwecken will er hätte Gleichgesinnte oder hier einfach neu anfangen will weil keiner aus seinem Umfeld noch was mit ihm zutun haben will und er seine Kacke (wenn du das nicht definieren kannst kann ich dir echt nicht helfen) irgendwo abladen will.
Letztlich kopiert ihr nur Müll zusammen. Aber auch wenn das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile, ein Haufen Müll bleibt Müll.

Aber mal ganz abgesehen davon dass "ihr" (ich spiel mal mit, Angelo) euch schon in den ersten vier Zeilen widersprecht, ein paar Rückfragen:
1. Wieso interessiert "euch" das Thema überhaupt?
2. Wenn ihr schon so eine tolle "aktuelle" Definition von Napoleon habt (was machen schon die paar Jahre? Und Napoleon wird ja heute überall als DER Experte für Satanismus angesehen wird. Scheinbar haben sowohl alle Satanisten die ich kenne, die Gruppierungen mit denen ich Kontakt hatte, jeder Autor den ich gelesen habe und ich selbst Satanismus über 10 Jahre lang falsch praktiziert. Ich mein, Napoleon wirds ja wissen...), warum wollt ihr dann noch wissen was wir über Satanismus zu erzählen haben? Meiner Ansicht nennt ihr euch deshalb "Kollektiv" weil ihr total gleichgeschaltet seid. Und wie gut man mit Angelo diskutieren kann habe ich gemerkt. Also ist meine dritte Frage:
3. Wieso sollte man mit euch diskutieren wenn doch eh alles was man sagt mit Zitaten, youtube-Vids, kruden Texten aus dem Internet, aus dem Zusammenhang gerissenen "Fakten", oder gleich den immer beliebter werdenden "alternativen Fakten", sagen wir mal "widerlegt" wird?


Puh... das hat gut getan.

Mirror
Wie ignorant willst Du Opfer eigentlich noch sein??? :lol:
Das sind TATSACHEN... :har:
Werde Deiner Unzulänglichkeit gewahr, und erkenne an, dass Du....tja,da wird`s leider dünn.....
Das "Kollektiv" scheint wohl die "Pegida" des Forums zu sein...oder halt "ADF"...klingt auch gut... :lol: :lol:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
Beiträge: 2415
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: SATANISMUS

Beitrag von Tyger »

Da kommt man nun nach zwei Wochen aus dem Urlaub zurück und findet so einen Thread als Osterei - einfach geil!
Aber eins muss man ihm lassen, egal ob er als Miles, Archangelo, das Kollektiv oder was immer daherkommt: Seine dämlichen Threads kriegen jedesmal jede Menge Resonanz; irgendetwas macht er also richtig.
Liebesophie
Beiträge: 5
Registriert: 18. Apr 2017 16:50

Re: SATANISMUS

Beitrag von Liebesophie »

Das KOLLEKTIV

Ein afrikanischer Stamm der „Himba“ lag isoliert und blieb von den Assimilationen der Missionare unberührt. Der Stamm verehrt einen Baum als Gott namens Omum-Borum-Bonga (Lebens-Weltenbaum) und ihre Schöpfungsgeschichte lautet wie folgt. Als der erste Mensch auf die Welt kam, da war alles schon erschaffen, es war alles hell und der Mensch konnte alles schon sehen. Der Mensch ging zum heiligen Baum, den wir Omum-Borum-Bonga nennen den Ahnenbaum und rief als erstes eine Frau aus dem Baum herbei, danach einen Mann. Er schenkte dem Paar viele Kinder und so sind unsere Urahnen anstanden. Der Baum zeigte ihnen, dass sie die Früchte vom Bau-Bab-Baum essen können und zahlreiche andere Früchte von den Feldern. Die Kinder bekamen Kinder und sie wurden irgendwann so zahlreich das die Nahrung nicht mehr ausreichte. Da gingen auch sie zum Ahnenbaum, in dessen Zweigen nun der Urahn lebte und sagten ihm das sie nicht genug zu essen hatten. Da gestattete der Urahn ihnen die Tiere zu essen. Doch als sie mit Pfeil und Bogen ein Zebra erlegten, wussten sie nicht wie sie es nun essen sollten! Da gingen sie erneut zum Urahn der im Ahnenbaum wohnt und fragten ihn wie sie die Tiere essen können. Da zeigte der Urahn ihnen das Feuer mit dem sie das Fleisch zubereiten sollen und wie sie das Feuer immer mit Steinen und Hölzern entfachen können. Nun hatten die Menschen das Feuer um das Fleisch zu braten und alle wurden satt. Fortan gingen die Menschen immer zum Ahnenbaum wenn sie etwas brauchten, sei es ein Schaf, eine Ziege oder ein Rind, oder sogar ein Kind. Weil sie Nackt waren baten sie um Kleidung und deshalb tragen die Frauen auch heute noch schürzen aus Kalbsleder und die Männer das Fell vom Schaf. -Überlieferung der Himba

(Schlachter Bibel: Codex Rhesus)

Und Jehova Gott ging daran, für Adam und für seine Frau lange Gewänder aus Fell zu machen und sie zu bekleiden.

Was aber Abel betrifft, auch er brachte einige Erstlinge seiner Kleinviehherde, ja ihre Fettstücke. Während Jehova nun wohlwollend auf Abel und seine Opfergabe blickte.

Und Noah begann Jehova einen Altar zu bauen und einige von allen reinen Tieren und von allen reinen fliegenden Geschöpfen zu nehmen und auf dem Altar Brandopfer zu opfern. Und Jehova Gott begann einen beruhigenden Wohlgeruch zu riechen, und so sprach Jehova in seinem Herzen: „Nie wieder werde ich des Menschen wegen Übles auf den Erdboden herabrufen, weil die Neigung des Menschenherzens böse ist von seiner Jugend an; und nie wieder werde ich alles Lebende schlagen, wie ich es getan habe. Alle Tage, da die Erde besteht, werden Saat und Ernte und Kälte und Hitze und Sommer und Winter und Tag und Nacht niemals aufhören.“

Und Furcht vor euch und Schrecken vor euch wird weiterhin auf jedem lebenden Geschöpf der Erde und auf jedem fliegenden Geschöpf der Himmel sein, auf allem, was sich auf dem Erdboden regt, und auf allen Fischen des Meeres. In eure Hand sind sie jetzt gegeben. Jedes sich regende Tier, das am Leben ist, möge euch zur Speise dienen. Wie im Fall der grünen Pflanzen gebe ich euch gewiß das alles. Doch das Fleisch mit seiner Seele, seinem Blut, sollt ihr nicht essen. Und außerdem werde ich euer Blut, das eurer Seelen, zurückfordern. Von der Hand jedes lebenden Tieres werde ich es zurückfordern; und von der Hand des Menschen, von der Hand eines jeden, der sein Bruder ist, werde ich die Seele des Menschen zurückfordern

Und Gott sprach weiter: „Hier habe ich euch alle samentragenden Pflanzen gegeben, die es auf der Oberfläche der ganzen Erde gibt, und jeden Baum, an dem es samentragende Baumfrucht gibt. Euch diene es als Speise. Und jedem wildlebenden Tier der Erde und jedem fliegenden Geschöpf der Himmel und allem, was sich auf der Erde regt, in welchem Leben als eine Seele ist, habe ich alle grünen Pflanzen zur Speise gegeben.“ Und so wurde es. Nach diesem sah Gott alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen, ein sechster Tag.

Auch hier z.B. erneut in Film und Musikform kommuniziert: https://youtu.be/c1-q7ymhEXo

Tiere werden in reine und unreine Tiere unterteilt. Alle reinen Tiere sind vegane Lebewesen, wehrend alle unreinen Tiere zu den, Fleisch oder Allesfressern zählen. Unreine Tiere sollen nicht konsumiert werden. In manchen Kulturen wird der Konsum von bestimmten Tieren vermieden, gar werden manche Tiere heute noch verehrt. Auch gibt es noch sehr wenige Kulturen welche kein Fleisch konsumieren, wobei sich andere wiederum nahezu nur von Fleisch ernähren!

ESKIMO – ROHFLEISCH- ESSER.

Noch ein weiteres Beispiel aus Kunst von Film und Musik: https://youtu.be/gkBt7yLXyDk

Die Rituelle Verehrung und Opferung von Tieren, der Konsum von tierischem Fleisch und das Konservieren toter Körper, ist Fundament einer jeden Weltreligion und damit ist die Ernährung einer der bedeutendsten rituellen religiösen Aspekte. Woraus sich auch das gesellschaftliche Krankheitsbild einer karnistischen Ernährungsphysiologie zurückzuführen lässt und die Reinkarnationslehren verschiedener Kulturen, welche die Ursache dieser religiösen Gesetzgebung verdeutlichen. Satanismus ist somit in unseren Kulturen allgegenwärtig und wird als Norm betrachtet, zu dem ist Satanismus äußerst beliebt. So ist das Anbeten eines gekreuzigten Toten Gottes am Holz wie auch das Weinachts und Osterfest, nichts weiter als eine rituelle Massenorgie. Bei der erneut zu immer gleichen Zeit, Opfergaben an einen vergoldeten Baum getragen werden und das Ritual mit einem Leichenschmaus zelebriert wird. Daher wird auch ein Schnitzel paniert (Fleisch vergoldet) oder Fleisch in Teig verhüllt um den Herr-Gott zu bescheißen-Maultaschen -Schwäbisch- Herrgottsbescheißerle. Nicht umsonst heißt es DU BIST WAS DU ISST und nicht ohne Grund ist der Teufel ein Tier! Man sollte besser sagen, der Teufel isst ein Tier! - Mithraismus

Moses kam vom Berg mit den 10 Geboten und ließ alle Töten welche das Tier verehrt hatten und es vergoldeten. Das Gebot: Du sollst nicht töten- Existiert nicht! Denn, die 10 Gebote sind übernommen aus dem Buch der Toten der alten Ägypter, bei dem der Wortlaut ist: Du sollst keine Tiere töten.

Der Teufel ist ein Meister der Verkleidung. Er kann alles so erscheinen lassen, als sei es gut, unschuldig, heilig und schön und doch ist es tödlich! So erscheint er nicht mit Hörner und verzehrter Fratze und Dreizack. Er erscheint heute als freundlicher älterer Mann mit weißem Bart, der den Kindern Freude breitet und ihnen Geschenke bringt. Er bringt Lichter in die dunkelste Zeit des Jahres, funkelnde Christbaumkugeln und Kerzen erleuchten die Straßen und Wohnzimmer auf der ganzen Welt.

Die Spiegelrealität der sogenannten satanischen Matrix ist allgegenwärtig und umgibt uns! Rituale sind an der Tagesordnung so wie das Morgenritual oder die gleichmäßige Lebensdynamik nach dem Zeitenrhythmus unserer Gestirne. Andere Perversionen welche diese Rituale an den Tag legen sind den meisten als Delikatessen und Lebensmittel bekannt. Es ist der immer wieder kehrende gleiche strukturierte und genormte Ablauf des Alltags und das konsumieren des Einheitsbreis.

Satanismus definiert sich durch die Ursaat und den Gott Saturn. Im Laufe der Zeit wurde auch dieser Begriff gespiegelt hin zu Wörtern wie SATAN, SANTA oder ARTUS, woraus sich dann aus dem SATAN auch der Satanismus ableitete. Die Geschichte wird immer vom Sieger geschrieben und Gott ist Tod. Satan ist nun Gott dieser Welt und alle Kulturen tragen die Wurzeln der Ursaat. Damit fand einst eine feindliche Übernahme statt welche diese Spiegelung ermöglichte und das Böse zum Guten erklärt werden konnte. Somit ist es auch naheliegend Satanismus durch Satan, als den Rebellen (Terroristen) zu interpretieren und damit auch den Freiheitskämpfer oder Rebellen in unserer Zeit als Terroristen zu bezeichnen und diesen zu verteufeln oder als böse zu interpretieren. So wie auch Ketzer oder Verschwörungstheoretiker der Norm entgegenwirken, werden auch diese verteufelt und in eben die Bezeichnung gedrängt, welche für den Satan als Ankläger steht! Da sich diese Ketzer wie die Rebellen gegen das bestehende System richten und ihre Handlungen ebenfalls Okkulte wie Religiöse Hintergründe haben.

Gott ist tot, Gott bleibt tot und wir haben ihn getötet. (Nietzsche)
Satan ist der einzige Gott dieser Welt. (Helene Blavatski)

Der Begriff “Gott dieser Welt” (oder “Gott dieses Zeitalters”) weist darauf hin, dass Satan einen großen Einfluss auf die Ideale, Meinungen, Ziele, Hoffnungen und Blickwinkel der Mehrheit der Bevölkerung hat. Sein Einfluss beinhaltet auch die Philosophien, Ausbildung und Wirtschaft dieser Welt. Die Gedanken, Ideen, Spekulationen und falschen Religionen der Welt werden von ihm kontrolliert und haben ihren Ursprung in seinen Lügen und Täuschungen.

Der Teufel wird in Epheser 2,2 auch als der “Mächtige, der in der Luft herrscht” bezeichnet. Er ist “Fürst dieser Welt” (Johannes 12,31)
Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang und ist in der Wahrheit nicht bestanden, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben

So findet man beispielsweiße in Internetforen Warnhinweise, keine Nationalsozialistischen Parolen zu Predigen, da diese ansonsten zur Anzeige gebracht werden. Ebenfalls eine Form der Entfremdung! Schon früher haben die satanischen Eliten mit dem Diktator Darsteller "Adolf Hitler" das Symbol der Swastika entfremdet und in ein dunkles licht gehüllt um es fortan als negativ zu betrachten. Das Hakenkreuz ist in jeder Form ein Positives Symbol für Glück, Frieden und Harmonie, Vereinigung und Trennung! Es ist eines der wenigen positiven Symbole welches noch existiert. Im Gegensatz dazu das heutige Symbol für Frieden eine Kriegsruhne ist und in Wahrheit das V- für Sieg und Krieg steht!

Sondern Gott weiß, daß, welches Tages ihr davon esset, eure Augen aufgetan werden und ihr sein werdet wie Gott, erkennend Gutes und Böses.

Und aus diesem Grund wird auch der Sündenfall nur von wenigen als positiv interpretiert, die sogenannte Verführung: https://youtu.be/Ud3WhKMVjpg - Welche uns die Augen öffnet und uns zu Göttern macht. Sicher sind den meisten allerdings auch die Gargolys bekannt. Hierbei ist die Spiegelung sehr komplex! Es gab einen negativen Sündenfall, der jedoch in der gespiegelten Realität auch positiv empfunden wird.

JESAJA 5.20. Wehe denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die Finsternis zu Licht und Licht zu Finsternis erklären, die Bitteres süß und Süßes bitter nennen!
EVIL-LIVE
Sobald ihr den Begriff HEILIGER KRIEG hört und ihr assoziiert dies mit etwas negativen oder dem Islamismus, so seid ihr der lebende Beweis dafür, dass diese Verblendung bei euch gefruchtet hat. In der gespiegelten Realität in welcher wir uns befinden ist es natürlich der BÖHSE SATAN welcher uns die WAHRHEIT sagt wehrend uns der LIEBE GOTT BELÜGT!

Auch dem Heavy Metall wird ein satanischer Ruf nachgesagt: https://youtu.be/-jFB07AMjgs

Der Turmbau von Babel
Und die ganze Erde hatte eine einzige Sprache und dieselben Worte. Wohlan, lasst uns hinabsteigen und dort ihre Sprache verwirren, damit keiner mehr die Sprache des anderen versteht!
Bei der Entwirrung der Sprachen ist Grundsätzlich ein SPIEGEL als Hilfsmittel (WERKZEUG) zu verwenden oder das Hexeneinmaleins von Goethes Faust.
Das kleine- n ist gespiegelt ein kleines- m, das große- M ist gespiegelt ein großes- W, das große- W ist gespiegelt ein- V, im englischen auch genannt- double V, deutsch- doppel V, schwedisch-dubble V das kleine- b gespiegelt ein kleines- p oder- b gespiegelt ein- d, A=E klein a doppelt gespiegelt = klein e, und so ist O =U =V -o -u -v und d ist t ist f so auch i ist j und das S ist Z. G ist auch 6 und F ist 6 oder gespiegelt g die 9. 2 und 5 ist Z und S und B auch 8 und O auch 0

Muhammad - Bekanntester Träger des Namens ist der islamische Prophet Mohammed.
MUHAMMAD – MOHAMMED - MU HAMM AD - MO HAMM ED - NO HAM EAD - NO HAM EAT - KEIN SCHWEIN ESSEN -Einer der Wichtigsten Glaubenssätze der islamischen Religion ist es, kein Schwein zu Essen!
JESUS- JE - SUS- ICH SCHWEIN
MARIA-ARIA
Der Ausdruck Arier, von einer indogermanischen Wurzel *ar- mit unsicherer Bedeutungsansetzung ist eine Selbstbezeichnung von Sprechern indoiranischer Sprachen. Seit dem 19. Jahrhundert wurden europäische Lehnformen des Wortes in der vergleichenden Sprachwissenschaft verwendet und von dort auch auf andere Bereiche übertragen. Vor allem wurde es in den Rasseideologien des 19. und 20. Jahrhunderts zur Bezeichnung von Angehörigen bestimmter Menschengruppen adaptiert, die nach Zugehörigkeit zu einer „Rasse“ bzw. „Herrenrasse“ definiert wurden.
ARIER - KATARIER – VEGETARIER - IRANER-ARIER-IRANER-VEGANER - ASIA-ARIA - AFRIKA-ARIA- AMERIKA-ARIA- AUSTRALIA-ARIA- ATLANTIKA-ARIA- ANTARKTIKA-ARIA EUROPA-UR OPA ARIA-ASIA-ASIEN-ASEN-ASS-ESSEN GERMANIA-ARIA (Ein früher Vegetarierer war ein VEGANER - Alles Land der Erde ist Land der Arier, der veganen Herren Riesenrasse)

(2 Korinther 14) Und kein Wunder, denn der Satan selbst nimmt die Gestalt eines Engels des Lichts an; es ist daher nichts Großes, wenn auch seine Diener die Gestalt als Diener der Gerechtigkeit annehmen, deren Ende nach ihren Werken sein wird.

Offenbarung

Und ich sah einen Engel in der Sonne stehen; und er schrie mit großer Stimme und sprach zu allen Vögeln, die unter dem Himmel fliegen: Kommt und versammelt euch zu dem Abendmahl des großen Gottes, daß ihr esset das Fleisch der Könige und der Hauptleute und das Fleisch der Starken und der Pferde und derer, die daraufsitzen, und das Fleisch aller Freien und Knechte, der Kleinen und der Großen!…
Und alle, die auf der Erde wohnen, werden es anbeten, ein jeder, dessen Name nicht geschrieben ist in dem Buche des Lebens des geschlachteten Lammes von Grundlegung der Welt an. Wenn jemand ein Ohr hat, so höre er!
Und ich sah, und siehe, eine weiße Wolke, und auf der Wolke saß einer gleich einem Menschensohn mit einer goldenen Krone auf seinem Haupt und einer scharfen Sichel in seiner Hand.

1 BUCH MOSES 6.4 In jenen Tagen waren die Riesen auf der Erde, und auch nachher, als die Söhne Gottes zu den Töchtern der Menschen ein und diese ihnen Riesen gebaren. Das sind die Helden, welche von alters her Tyrannen waren, die welche berühmte Männer gewesen sind.
https://youtu.be/79oqWomZ6x4 - DIE URSAAT- DER VAMPIRISMUS

Die Offenbarung der Bibel berichtet von Saturn-Satan! Dem Menschenfresser – Fleischfresser!
Und ein anderer Engel trat aus dem Tempel[heiligtum] hervor und rief mit lauter Stimme dem zu, der auf der Wolke saß: „Schick deine Sichel hinein und ernte, weil die Stunde zum Ernten gekommen ist, denn die Ernte der Erde ist ausgereift.“ Und der, der auf der Wolke saß, legte seine Sichel auf der Erde an, und die Erde wurde abgeerntet. Und noch ein anderer Engel trat aus dem Tempel[heiligtum], das im Himmel ist, hervor, auch er hatte eine scharfe Sichel. Und noch ein anderer Engel trat vom Altar hervor, und er hatte Gewalt über das Feuer. Und er rief mit lauter Stimme dem zu, der die scharfe Sichel hatte, indem er sprach: „Schick deine scharfe Sichel hinein, und sammle die Trauben vom Weinstock der Erde ein, denn seine Traubenbeeren sind reif geworden.“ Und der Engel legte seine Sichel an die Erde und erntete den Weinstock der Erde ab, und er schleuderte ihn in die große Kelter des Grimmes Gottes. Und die Kelter wurde außerhalb der Stadt getreten, und Blut kam aus der Kelter heraus bis an die Zäume der Pferde+, tausendsechshundert Stadien weit.

Der Babylonische Fischgott Dagon.
Nun kamen einst die Fürsten der Philister zusammen um ihrem Gott Dagon ein großes Schlachtopfer zu veranstalten.
Die Katholische Encyclopedia: VATIKAN-Wahrsagende Schlange
In chaldäischen Zeiten war das Haupt der Kirche der Vertreter von Dagon und er wurde mit meiner Heiligkeit angeredet da man dachte er sei unfehlbar. Die durch Babylon unterworfenen Nationen mussten den Ring und den Schuh des babylonischen Gott-Königs (Papst) küssen. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Zu Nimrods Zeiten stand der Baum der Weisheit im Licht, man veranstaltete große Feste und Trinkgelage zu ehren der Muttergöttin und ihres Gottessohnes. Abscheuliche Fressorgien waren dabei an der Tagesordnung.

Mit freundlichen Grüßen

Das KOLLEKTIV
Benutzeravatar
khezef
Moderator
Moderator
Beiträge: 2817
Registriert: 24. Jul 2011 16:29
Wohnort: Aus Gold mach Stahl!

Re: SATANISMUS

Beitrag von khezef »

1 BUCH MOSES 6.4 In jenen Tagen waren die Riesen auf der Erde, und auch nachher, als die Söhne Gottes zu den Töchtern der Menschen ein und diese ihnen Riesen gebaren. Das sind die Helden, welche von alters her Tyrannen waren, die welche berühmte Männer gewesen sind.
https://youtu.be/79oqWomZ6x4 - DIE URSAAT- DER VAMPIRISMUS
Eine Predigt mit krude zusammengewürfelten Zitaten und mitten drin ein Clip zu Attack on Titans neben einem Bibelauszug..... wow :|
izento
Beiträge: 585
Registriert: 16. Feb 2017 20:23

Re: SATANISMUS

Beitrag von izento »

Warum lese ich eigentlich immer "Lesbesophie" statt Liebesophie???? :au:

Zur Predigt: Um es mit den Worten einer Radiosatire zu sagen, "Klingt interessant - Ist es aber nicht!"
Mirror
Beiträge: 399
Registriert: 4. Nov 2013 21:25

Re: SATANISMUS

Beitrag von Mirror »

izento hat geschrieben:Warum lese ich eigentlich immer "Lesbesophie" statt Liebesophie???? :au:
Weil der Post so wenigstens ein wenig interessant wäre, Izento :D



Zum "Kollektiv", also zu dir, Angelo.
Ein Haufen zusammengewürfelter Aussagen mit rhethorischem Tesa zusammen geklebt in der Hoffnung dass die Leser noch blöder sind als man selbst, sodass sie tatsächlich auf Sinn und Aussage hoffen. Das hast du lange verspielt.

Abgesehen davon bist du auf keine einzige meiner drei Fragen eingegangen sondern hast nur wieder alles wieder gegeben was ich dir angekreidet habe.
Es geht dir nicht um Diskussion und Austausch (schlag die Worte mal auf Youtube nach, vielleicht findeste da noch ein paar Clips mit Leuten von deiner Intelligenz), sondern nur darum denselben zusammen gesoffenen Gedankengang wieder und wieder darzulegen.

Beantrage deshalb die Postings aller Pseudo-Persönlichkeiten von Angelo/Miles/Das Kollektiv/Lesbesophie (ich find das witzig, Izento) als Doppelpost zu betrachten und zu löschen.


Mirror
Nix

Re: SATANISMUS

Beitrag von Nix »

@mirror: *zustimmend nick*
Remus Horizon
Beiträge: 549
Registriert: 2. Nov 2016 21:28
Wohnort: Kraft legitimiert
Kontaktdaten:

Re: SATANISMUS

Beitrag von Remus Horizon »

In Urzeiten war es logisch, sich von Pflanzen zu ernähren, bevor unsere Vorfahren sich aufmachten, ein Tier zu erlegen. Eine Jagd war aufwendig. Sie kostete erhebliche physische Ressourcen. Neben der Energie, die sie für den Stamm beschaffen mussten, mussten sie mit der Jagd auch ihren Energieverbrauch einholen. Neben dem Energieverbrauch gab es auch Gefahren. Raubtiere konnten sie töten, während der Jagd konnten sie sich verletzen. Knochenbrüche machten sie zu einer Last für die Gemeinschaft, Wunden konnte sich infizieren und sie töten…

Das Anrufen von Göttern oder Geistern, um eine Jagd zu segnen, überrascht nicht. Sie um Rat zu bitten, wo sie Beute finden, genauso wenig.

Was die Moral angeht: In der Hierarchie der Moral steht der Verzehr von Fleisch gewiss tiefer als jener von Pflanzen. Tiere sind höher entwickelte Lebewesen als Pflanze, sie stehen den Menschen näher, es braucht mehr Ressourcen, um sie hervorzubringen – heute CO2-Bilanz zum Beispiel – und auch in Urzeiten waren Tiere Begleiter von Menschen. Der Hund/Wolf oder welcher Art das Tier damals war… Menschen domestiziert Tiere, Pferde, Viehherden…

Was spirituelle und magische Praktiken anbelangt, hat Fleisch gewiss den Nachteil, dass es schwerer verdaut wird. Es kann die Meditation erschweren. Im Jahr der Körper arbeiten muss, um Nahrung oder auch Flüssigkeit zu verarbeiten, umso mehr Ressourcen fehlen für spirituelle und magische Praktiken.

Übrigens: Kennt jemand einen satanischen, der Vegetarier oder Veganer ist?
Eine Theorie zu den Multiversen besagt, dass jeder Gedanke ein neues Universum erschafft. Kein wunder verirren wir uns so häufig.
Benutzeravatar
khezef
Moderator
Moderator
Beiträge: 2817
Registriert: 24. Jul 2011 16:29
Wohnort: Aus Gold mach Stahl!

Re: SATANISMUS

Beitrag von khezef »

Löschen wollen wir ja nicht gleich, sollen nachfolgende Generationen von Usern doch auch noch ihren Spaß haben :lol:
Ich verschiebe es mal geschlossen ins Archiv, ich bezweifle ebenso, dass hier noch was Liebes von Sophie kommt, was Mann gebrauchen kann.

Zurück zu „Archiv“