Ass der Schwerter

Ein Projekt der Dämonenwelt zum Thema Tarot
Antworten
Benutzeravatar
Chaotica
Beiträge: 205
Registriert: 18. Jul 2011 13:24

Ass der Schwerter

Beitrag von Chaotica »

Bild
so die Karte hätte ich fertig.

Chaotica
Zuletzt geändert von Chaotica am 31. Jul 2011 18:55, insgesamt 1-mal geändert.
Chaos rockt!
Benutzeravatar
Eno
Beiträge: 610
Registriert: 24. Jul 2011 22:33
Wohnort: Wie oben, so auch unten.

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Eno »

Zwei Schwerter auf dem Ass ist ungewöhnlich. Warum hast Du Dich dafür entschieden?

Gruß
Eno
V.I.T.R.I.O.L.
Benutzeravatar
Chaotica
Beiträge: 205
Registriert: 18. Jul 2011 13:24

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Chaotica »

weil ein Schwert so verflixt an die Dekoschwerter an der Wand erinnert.

Ich fand zwei die zusammen ein X bilden dynamischer

Chaotica
Chaos rockt!
Clown
Beiträge: 3565
Registriert: 16. Mai 2009 09:26

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Clown »

Mach 2 kleine Schwerter und eiin königliches Schwertr...dann ist es ein AS! So sind es 2 der Schwerter man!
Benutzeravatar
Chaotica
Beiträge: 205
Registriert: 18. Jul 2011 13:24

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Chaotica »

ich verzichte auf den König, anstelle der gefügelte Totenkopf, passt doch

man muss anderen nicht alles nachahmen

Chaotica
Chaos rockt!
Clown
Beiträge: 3565
Registriert: 16. Mai 2009 09:26

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Clown »

Chaotica hat geschrieben:ich verzichte auf den König, anstelle der gefügelte Totenkopf, passt doch

man muss anderen nicht alles nachahmen

Chaotica
Naja ein wenig. Das ist nunmal Evolution.
Benutzeravatar
Chaotica
Beiträge: 205
Registriert: 18. Jul 2011 13:24

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Chaotica »

dann erklär mir mal die Evolution von Tarotkarten.

Chaotica
Chaos rockt!
Clown
Beiträge: 3565
Registriert: 16. Mai 2009 09:26

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Clown »

Chaotica hat geschrieben:dann erklär mir mal die Evolution von Tarotkarten.

Chaotica
Naja also das ist individuell....
Benutzeravatar
Alveradis
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 4340
Registriert: 16. Apr 2008 16:23
Religionszugehörigkeit: alveradisch...

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Alveradis »

Ersteinmal: Danke für deinen Beitrag!

Dann meine Fragen und Kommentare:
Mich irritiert es auch ein bisschen, dass du 2 Schwerter statt einem genommen hast ;)

Magst du noch das Eine oder Andere drüber schreiben, was du dir bei der Karte gedacht hast? Was sagt das Ass der Schwerter für dich aus und in wiefern äußert sich diese Sichtweise in deinem Bild?
- Harmony, like a following breeze // at sea, is the exception." (Harvey Oxenhorn, Turning the rig)
- Der beste Ort, das Kriegsbeil zu begraben ist in deinem Gegner!"

PS: Suchfunktion!
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 10141
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von gabor »

Also ich hätt mich ja für ein Richtschwert entschieden!
Linke Hand zum Gruss!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
Fog
Beiträge: 103
Registriert: 12. Feb 2011 23:26

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Fog »

Ich finde die zwei Schwerter auch mehr als nur etwas irreführend. Beim Tarot kommt es auch sehr auf die Bilder an, Divination ist Bildersprache.
Vielleicht sind deine Gedanken hierzu "korrekt", Chaotica. Aber ich befürchte das sich dieses Bild dann mit den Zwei Schwertern beißt.

Das Ass der Schwerter steht für Erkenntnis, die zwei Schwerter stehen für Zweifel und Zwiespalt.
Bitte das zu bedenken.....

Greetings
Fog
Benutzeravatar
Chaotica
Beiträge: 205
Registriert: 18. Jul 2011 13:24

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Chaotica »

na dann erkläre ich mal meine Version:

Oft wird ja das Ass der Schwerter mit einer amputierten Hand, die aus den Wolken ragt, oder ähnlich dargestellt, oben schwebt dann noch 'ne Krone und ein Olivenzweig, naja eine Darstellung, die meiner Ansicht nach einer feudalistischen Einstellung entspricht mit einem Hauch Friedfertigkeit...... Nicht unbedingt eine Darstellung die mir gefällt.

Das eine Schwert könnte man als eins der Schwerter definieren, nur passt das nicht so recht zu dem was ich als Ass verstehe, da kommt halt doch die Konditionierung durch das Skatspiel durch, wo das Ass den Zahlenwert 11 hat.

Das Ass verkörpert in meinen Augen die Essenz des Elements und seinen Eigenschaften für die es steht. Das Ass der Schwerter gehört zum Luftelement und beschreibt die geistigen Sphären, den Intellekt, die Sprache, die Rhetorik, den Verstand, ......
Man kann die Fähigkeiten der Sprache genauso scharf und geschliffen benutzen wie das Schwert in der Schlacht. Man schlägt dabei oft seelische Wunden, manchmal ohne dass man es möchte.

Der Hintergrund der Himmel, als Träger des Luftelements, die Stimmung spannungsgeladen, Blitze, Wolken, doch auch Licht. Erkenntnisse kommen oft als Geistesblitze. Schon mal nachgedacht, welche Kräfte sich in einem Blitz bündeln. Auch die zwei Schwerter bleiben davon nicht unberührt.

Die Schwerter kreuzen sich. Sprache und Kommunikation wird besonders spannungsgeladen und somit befruchtend, wenn zwei oder mehrere verbal die Klingen kreuzen. Einer allein führt Monologe, eigentlich braucht jemand für sich auch keine Sprache, auch sein Intellekt wird nicht gefördert, will er all diese Fähigkeiten braucht er mindesten noch einen, mit dem er sich austauschen kann.
Sich mithilfe der Sprache ausdrücken zu können, beruht auf der Erinnerung, auch der Verstand wird durch sie geschärft. Die Erinnerung ist jedoch vergangen, geschieht und stirbt in jedem Augenblick, erschafft sich neu um wieder zu vergehen, mal schnell, mal langsamer. Deshalb der Totenkopf mit Flügeln, direkt darunter, wo sich die Schwerter kreuzen. Der geflügelte Totenkopf als Bild der Vergänglichkeit, der Worte, der Erinnerungen, der Gaben des Verstandes, des Erfindungsgeists, der in uns schlummert, die Flügel, es können jederzeit Teile davon wieder ins Gedächtnis fliegen und ihr Muster weben.

Das Kreuz das die Schwerter bilden entspricht auch der Rune Gibor, einer mächtigen Schutzrune. Als Andreaskreuz warnt es vor Gefahren.

aufrecht im Tarotspiel kann die Karte bedeuten:

Das Ass steht für die Freiheit des Geistes, das Füllhorn der intellektuellen Fähigkeiten, der Souveränität des Geistes, es steigert die in uns schlummernden Fähigkeiten strebt nach Vollendung des in uns steckenden Potentials.
Die beiden Schwerter, die Spannung, der Esprit, der entsteht, wenn sich zwei austauschen. Denn ein Schwert allein macht keinen Sinn, da kann man nur dämlich in der Luft rumfuchteln. Die Auseinandersetzung mit anderen bringts.

umgekehrt:

der freie Fluss der Gedanken, der Inspiration ist gestört, man fühlt sich auf Nebenschauplätzen gefangen, ist unfähig zu kämpfen, man kann sagen flügellahm.
Doch immer noch wirkt Gibor auch in dieser Stellung und bedeutet somit im Zusammenhang mit den anderen Karten ein Schutz.

Da wo sich die Schwerter kreuzen entsteht Licht, Dynamik und Vitalität. Manchmal legt man beim Tarot auch Karten die sich kreuzen.

Chaotica
Chaos rockt!
Benutzeravatar
Alveradis
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 4340
Registriert: 16. Apr 2008 16:23
Religionszugehörigkeit: alveradisch...

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Alveradis »

Vielleicht bietet es sich dann an, dass eine Schwert mit etwas Anderem zu kreuzen, vielleicht etwas, das auch für den geistigen Austausch steht.
In deiner derzeitigen Version nimmt imho das "Bedrohliche" den meisten Raum ein, die zwei Schwerter wirken auch ein bisschen nach Dekoschwertern.
Vielleicht könnte man das Gewitter direkt aus dem Zusammenprall der Waffen entspringen lassen, das trifft besser das, was du aussagen willst, finde ich.

Liebe Grüße,
Al
- Harmony, like a following breeze // at sea, is the exception." (Harvey Oxenhorn, Turning the rig)
- Der beste Ort, das Kriegsbeil zu begraben ist in deinem Gegner!"

PS: Suchfunktion!
Benutzeravatar
Chaotica
Beiträge: 205
Registriert: 18. Jul 2011 13:24

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Chaotica »

Schwerter sind bedrohlich, sonst haben sie ihren Sinn verfehlt. Die Klinge kreuzt man nun mal mit einem hoffentlich gleichwertigen Gegner. Das Ass soll für mich auch die Meisterschaft des Disputs andeuten.

Wenn du genau hinschaust siehst du am Kreuzpunkt Licht und einen fast unsichtbaren Kreis. Gewitter brauen sich zusammen und entladen sich dann, dafür eignen sich Schwerter auch gut, so man keinen anderen Blitzableiter zur Hand hat.
Blitze gehen nur vom Stahl aus, wenn man ihn schmiedet, die hier sind fertig.
Und vielleicht beim Kämpfen, das würde dann aber wirklich besser zur 2 der Schwerter passen. Hier ist Meisterschaft gefragt, die Kunst, die Essenz des Schwertkampfes, getroffen von Geistesblitzen, die können durchaus aus der Atmosphäre, die spannungsgeladen ist, kommen.

Nee, die Vorlagen waren keine Dekoschwerter. ;)

PC und Bildbearbeitungssoftware nebst mangelnder Kenntnis derselben, zwingen zu Kompromissen in der Darstellung und selber malen dauert bei mir, außerdem krieg ich das dann nicht in den Scanner, weil wenn, dann brauch ich Fläche

Chaotica
Chaos rockt!
Benutzeravatar
Alveradis
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 4340
Registriert: 16. Apr 2008 16:23
Religionszugehörigkeit: alveradisch...

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Alveradis »

Sind ja auch nur Anregungen, deine Ideen gefallen mir sehr.
Das Bild nicht so sehr, aber z.E. ist das wohl Geschmacksache und z.A. ist es wie du sagst, gar nicht so einfach, etwas Brauchbares zu erzeugen, weiß ich ja selbst ;)
- Harmony, like a following breeze // at sea, is the exception." (Harvey Oxenhorn, Turning the rig)
- Der beste Ort, das Kriegsbeil zu begraben ist in deinem Gegner!"

PS: Suchfunktion!
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 10141
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von gabor »

Vielleicht sollte man Schwert und Feder kreuzen......
Linke Hand zum Gruss!
P.S.:Also wenn das auf der Karte KEINE Dekoschwerter sind,bin ich der nächste Papst!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
Chaotica
Beiträge: 205
Registriert: 18. Jul 2011 13:24

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Chaotica »

Also ich dachte ich nehme Schwerter für das Bild, die wenigstens aus hochwertigen Stahl geschmiedet sind, bei den Plastikprodukten waren sehr fantasievolle dabei.

Im Kampfeinsatz wirst du wohl kaum ein neueres Schwert finden.

Aber die Idee mit der Feder hat was, nur wie setze ich das wieder um, dass es auch mir gefällt? Eine Feder zu zeichnen, die auch noch einen anmutigen Schwung hat, ist recht schwer. hm ich überleg's mir noch. Momentan habe ich nicht den Nerv dazu.

Chaotica
Chaos rockt!
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 10141
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von gabor »

Vorsicht von wegen "hochwertiger Stahl"...die Dinger sehen nun wirklich nicht danach aus,als könne man sie wirklich kreuzen(15 Jahre Schaukampf machen skeptisch).
Und die Feder....ich dachte,Du wolltest eventuell eine kleine Herausforderung.... ;)
Frisch an`s Werk!!!!
Linke Hand zum Gruss!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
Eno
Beiträge: 610
Registriert: 24. Jul 2011 22:33
Wohnort: Wie oben, so auch unten.

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Eno »

gabor hat geschrieben:Vielleicht sollte man Schwert und Feder kreuzen......
Die Idee gefällt mir.

Der Spruch "Die Feder ist mächtiger als das Schwert" (1803 von Edward George Bulwer-Lytton ) hat mehr als nur die offensichtliche Bedeutung, merkt man, wenn man sich näher mit dem Urheber befasst...
V.I.T.R.I.O.L.
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
Beiträge: 10141
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Religionszugehörigkeit: Nihilist
Wohnort: Silencium est Aureum!

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von gabor »

Das war aber eigentlich nicht meine Intention... ;)
Ursprünglich wollt ich vorschlagen,das Schwert mit`nem Nudelholz zu kreuzen,um den ewigen Kampf der Geschlechter zu symbolisieren... :lol:
Linke Hand zum Gruss!
P.S.:Die Kühe haben mich umgestimmt....
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
Alveradis
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 4340
Registriert: 16. Apr 2008 16:23
Religionszugehörigkeit: alveradisch...

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Alveradis »

Ja, die Idee finde ich auch super :)
Und Chaotica, du kannst ja auch durchaus ein bisschen rumspielen, rumprobieren, Skizzen online stellen, usw :)

@gabor: ^^
- Harmony, like a following breeze // at sea, is the exception." (Harvey Oxenhorn, Turning the rig)
- Der beste Ort, das Kriegsbeil zu begraben ist in deinem Gegner!"

PS: Suchfunktion!
Amimatani
Beiträge: 417
Registriert: 24. Jun 2012 10:15

Re: Ass der Schwerter

Beitrag von Amimatani »

Eno hat geschrieben:
gabor hat geschrieben:Vielleicht sollte man Schwert und Feder kreuzen......
Die Idee gefällt mir.

Der Spruch "Die Feder ist mächtiger als das Schwert" (1803 von Edward George Bulwer-Lytton ) hat mehr als nur die offensichtliche Bedeutung, merkt man, wenn man sich näher mit dem Urheber befasst...
...wo ich hier gerade am Stöbern bin: es gibt ein Tarot, in dem die Schwerter grundsätzlich durch Federn ersetzt sind. (Künstlerin: Margarete Petersen)

Zurück zu „Tarotprojekt“